Im Frühjahr eröffnete HTC die vierte Vive-X-Förderrunde für Startups, die in den Bereichen VR, AR und KI arbeiten. Nun wurden die 18 Gewinner bekanntgegeben.

Mit Vive X investiert HTC insgesamt 100 Millionen US-Dollar in vielversprechende Startups, wobei die Projekte sowohl Soft- als auch Hardware betreffen. Erfolgreiche Bewerber bekommen einen Startplatz in einem der weltweiten Büros in San Francisco, London, Taipei, Shenzhen, Peking und Tel Aviv. Ergänzend gibt es ein Netzwerk- und Coaching-Programm sowie Zugang zu fortschrittlichen VR-Technologien.

Die Auswahl der vierten Förderrunde hat einen Schwerpunkt auf unternehmensorientierte VR-Technologie, darunter Trainingssimulatoren, standortbezogene Unterhaltungsmodelle und Datenvisualisierungstools.

Zu den Gewinnern gehören (nicht redigierter HTC-Pressetext):

San Francisco

  • Visby entwickelt grundlegende holographische Bildbearbeitungssoftware, die das Reale in die erweiterte Realität überträgt. Die Visby Light Field-Technologie ermöglicht es Film- und Videoprofis, fotorealistische Videos für immersive und holographische Displays aufzunehmen und zu veröffentlichen.
  • Primitive ist der Überzeugung, dass immersive Visualisierung die Zukunft der Softwareentwicklung ist. Die Primitive-Programmierschnittstelle verwandelt komplexe Softwareanalysen in interaktive 3D-Strukturen, die in immersiver VR dargestellt werden.
  • Modal wurde durch den Erfolg von Mitbegründer Nolan Bushnell mit Atari und Chuck E. Cheese’s inspiriert. Modal bietet einem breiten Publikum soziale, unterhaltsame und aktive Free-Roam…

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.