Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass ein neues, skurriles Zubehör für Virtual Reality vorgestellt wird. Doch die “Ohroma” genannte Geruchsmaske löst selbst bei uns Kopfschütteln aus.

Das Zubehör soll dem Virtual-Reality-Erlebnis einen weiteren Sinn hinzufügen und den Anwender das virtuelle Gegenüber riechen lassen. Die Kanister der Maske können abgenommen und jeweils mit drei Geruchskapseln aufgefüllt werden. Auf diese Weise können unterschiedliche Aromen kombiniert werden. CNET zufolge sollen über 30 solcher Aromen im Angebot sein, darunter “Körpergeruch”, “Höschen” und “Parfüm”. Die Absonderung von Aromen wird über eine Smartphone-App reguliert.

Das Zubehört dürfte eher ein PR-Gag als ein ernstgemeintes Produkt sein. Aber man weiss nie, ob nicht vielleicht doch ein Markt für solche Produkte existiert. Verkauft wird die Maske von Camsoda, einem Unternehmen, das erotische Webcam-Shows in Virtual Reality anbietet. Für das Zubehör verlangt Camsoda 69,99 US-Dollar, die einzelnen Kapseln kosten zwischen 5,99 und 9,99 US-Dollar. Die offizielle Internetseite ist momentan nicht erreichbar. Wer weiß, vielleicht ist sie ja unter dem großen Besucherandrang zusammengebrochen?

Nicht das erste VR-Zubehör, das den Geruchssinn anspricht

Camsoda kam nicht als erstes Unternehmen auf die Idee, den Geruchssinn in die Virtual Reality einzubeziehen. Gestern berichtete Rocketnews24, dass ein japanisches Tech-Startup namens …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.