Virtual Reality im Wohnzimmer, Augmented Reality auf der Straße

Virtual Reality im Wohnzimmer, Augmented Reality auf der Straße

Laut Analyst Tim Merel, Manager bei Digi-Capital, einem renommierten Beratungsunternehmen für digitale Technologien, wird der Augmented-Reality-Markt in den kommenden Jahren schneller wachsen als vergleichbare Virtual-Reality-Technologien. Der wesentliche Unterschied ist, dass bei Augmented-Reality-Anwendungen virtuelle Inhalte in die Welt des Nutzers eingeblendet werden während bei Virtual-Reality-Anwendungen der Nutzer komplett in eine virtuelle Welt eintaucht.  Laut Merel ist Virtual Reality daher in erster Linie eine Technologie für Filme und Spiele wohingegen AR-Technologien in unserem Alltag schnell eine ähnliche Bedeutung gewinnen könnten wie das Smartphone heute. Entsprechend sagt Merel den Marktanteil bis 2020 voraus: Bei Gesamteinkünften von 150 Milliarden US-Dollar sollen nur 30 Milliarden auf Virtual-Reality-Anwendungen aber 120 Milliarden auf Augmented-Reality-Hard- und Software verfallen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

There are amazing early stage platforms and apps, but VR/AR in 2015 feels a bit like the smartphone market before the iPhone.

Tim Merel, Digi-Capital

___STEADY_PAYWALL___
logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat

Mehr Informationen gibt es im Blog von Digi-Capital.