Virtual Reality im Krieg: Ukrainische Piloten trainieren mit Quest 2

Virtual Reality im Krieg: Ukrainische Piloten trainieren mit Quest 2

Ukrainische Kampfpiloten bereiten sich mit Meta Quest 2 und der Flugsimulation DCS auf eine mögliche Lieferung von US-Kampfflugzeugen vor.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das Nachrichtenmagazin Time besuchte ein geheimes Ausbildungszentrum, in dem sich ukrainische Kampfpiloten auf Einsätze mit dem US-Kampfflugzeug A-10 Thunderbolt II vorbereiten. Der auch als „Warthog“ bekannte Jet ist laut Wikipedia das wichtigste Erdkampfflugzeug der US-Luftstreitkräfte und spezialisiert auf die Zerstörung von Panzern.

Die Time-Reportage begleitet den Ukrainer Alexander Gorgan. Der 46-jährige Infanterieoffizier ist überzeugt, dass die Flugzeuge eine wichtige Rolle im Krieg gegen Russland spielen könnten und arbeitet auf Lieferungen aus älteren US-Beständen hin.

Militärflugsimulator Marke Eigenbau

Das ukrainische Militär erwäge eine formelle Anfrage, habe aber noch keine Entscheidung darüber getroffen, wann ob man die Amerikaner offiziell um die Flugzeuge bitten werde, heißt es in dem Bericht.

Eines der größten Hindernisse bei der Lieferung ist, dass ukrainische Piloten nicht dafür ausgebildet sind, A-10s zu fliegen. Weil die Zeit drängt, improvisierte Gorgan und richtete ein Ausbildungszentrum für Kampfpiloten ein. Die ukrainische Luftwaffe stellte das Pilotenkader bereit, während Gorgan für die Infrastruktur sorgte: Er erwarb günstige Quest-Headsets, Rechner und Nachbildungen der A-10-Steuerung.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Teils pensionierte, teils noch im aktiven Dienst befindliche US-Kampfpiloten halfen Gorgan, die richtige Software für die Flugsimulatoren zu finden. Die alten Handbücher und Softwaresysteme sind öffentlich zugänglich, „aber ohne die Ratschläge [der US-Piloten] wüssten wir nicht, wonach wir suchen, welche Methoden wir anwenden und welche Doktrinen wir studieren sollten“, sagt Gorgan gegenüber Time.

US-Jets könnten den Verlauf des Kriegs beeinflussen

Das seit Anfang Mai laufende geheime Trainingsprogramm ist ein Beispiel für die Improvisations- und Anpassungsfähigkeit des ukrainischen Militärs. Laut Palmer Luckey, dem Oculus-Gründer und heutigen CEO des US-Rüstungsunternehmens Anduril, trainieren die Piloten mit der kommerziell erhältlichen Flugsimulation DCS. Luckey pflegt gute Beziehungen mit der Ukraine und traf sich vor kurzem mit dem Leiter des ukrainischen Präsidialamts Andrij Jermak. Anduril hat laut Forbes Waffensysteme an das Land geliefert.

„Wenn es um die Flugzeuge geht, steht außer Frage, dass wir rechtzeitig mit der Ausbildung beginnen müssen“, sagt der stellvertretende Verteidigungsminister Oleksandr Polishchuk gegenüber Time. „Wir haben noch keine Entscheidung getroffen, aber es gibt politische Signale, dass wir diese Waffen irgendwann bekommen könnten.“

Einer der Pilotenausbilder meint, dass die A-10s ein wichtiges Mittel werden könnten, den Krieg zu gewinnen. „Man wird den Unterschied in der Anzahl der Ziele sehen, die wir treffen können, an der Schwächung ihrer Angriffspositionen und an der Zuversicht unserer Infanterie, die von der Verteidigung zur Offensive übergeht.“

Quellen: Palmer Luckey @ Twitter, TIME