Somnium VR1: Highend-PC-VR-Brille wird auf der CES 2023 gezeigt

Somnium VR1: Highend-PC-VR-Brille wird auf der CES 2023 gezeigt

Seit knapp zwei Jahren ist Somnium VR1 in Entwicklung. Auf der CES 2023 wird das finale Design zu sehen sein.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Schon vor einem Jahr schrieb ich einen Artikel über die höchst experimentelle VR-Brille der Blockchain- und NFT-basierten Social-VR-Plattform Somnium Space. Nach der Ankündigung wurde es still um das Gerät. Bis jetzt.

Im Vorfeld der CES präsentiert das tschechische Unternehmen neue, ins Auge springende Renderings des industriellen Designs und kündigt an, dass eine Kernfunktion fallengelassen wurde: die Somnium VR1 wird eine reine PC-VR-Brille ohne autarken Modus.

Besucher:innen der Elektronikmesse werden sich Anfang Januar von der Existenz des Geräts überzeugen können: Somnium Space will ein funktionstüchtiges Devkit zeigen, das dem finalen Design entspricht.

Ein Headset für Enthusiasten und Modder

Die anderen beiden Kerneigenschaften, der Open-Source-Charakter und die Modularität, behielt das Unternehmen nach eigenen Angaben bei. In der Ankündigung auf Medium beschreibt Somnium Space das Headset folgendermaßen:

„Somnium VR1 ist ein Open-Source-High-End-PC-VR-Headset mit hochauflösenden Displays, maßgefertigten, kristallklaren Nicht-Fresnel-Linsen, Eye-Tracking, Hand-Tracking, hochauflösenden Passthrough-Kameras und einem modularen Design, das es den Benutzer:innen ermöglicht, viele Teile des Headsets zu ändern, hinzuzufügen oder zu modifizieren. Darüber hinaus wird Somnium Space den Zugang zu den meisten Sensoren ermöglichen, sodass fortgeschrittene Nutzer:innen individuelle VR- und Mixed-Reality-Anwendungen entwickeln können.“

Folgende Spezifikationen nennt das Unternehmen:

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
  • Display: 2 x 3.2″ 2.880 × 2.880 Fast LCD. Horizontal FOV 120°, Vertical FOV 100°
  • Passthrough cameras: 2 x 3.864 × 2.192, 90 FPS (foveated transport), FOV 120° × 100°
  • Ultraleap hand tracking
  • Custom made eye tracking
  • WiFi 6e
  • Wireless PC VR Streaming
  • Native wired PC Mode (lossless)
  • Native Steam VR & OpenXR support
  • 3x USB-C 10 Gbps for external accessories (USB 3.2 Gen2)
  • Integrated high quality stereo microphones
  • Headphone jack
  • Custom made head strap with included in-ear headphones
  • 3 modular customizable and 3D printable anchor points

Zwei Module will das Unternehmen auf der CES vorstellen: ein Mixed-Reality-Modul und ein Wi-Fi-6-Modul für PC-VR-Streaming. Demonstriert werden sie am Beispiel eines XTAL-Headsets des tschechischen Technologiepartners VRgineers.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Bei den Linsen handelt es sich um maßgefertigte Pancake-Linsen, schreibt das Unternehmen auf Twitter. Eigene VR-Controller werden zum Launch nicht verkauft. Man kann jedoch jede Art von Lighthouse-kompatiblen Controllern verwenden.

Standalone-Version soll später kommen

Das Gerät richtet sich an „Enthusiast:innen, die frei über ihre VR-Hardware verfügen möchten, und an diejenigen, die gerne an ihrer Soft- und Hardware basteln, um das Beste aus ihrer Erfahrung herauszuholen.“

Das neue VR-Headset ziele darauf ab, die „restriktive Politik auf dem Virtual-Reality-Markt im Allgemeinen zu ändern, die von großen Unternehmen und zentralisierten Einrichtungen eingeführt wurde“. Aus diesem Grund werde das Gerät auf einer möglichst offenen und modularen Plattform aufgebaut sein, verspricht Somnium Space.

Seitliche Ansicht des Somnium-Headsets.

Seitliche Ansicht der Somnium VR1. | Bild: Somnium Space

Nutzer:innen sollen in der Lage sein, 3D-Baupläne von Teilen herunterzuladen und auszudrucken und elektronische Komponenten, Sensoren und Linsen direkt beim Hersteller zu bestellen.

Vor einem Jahr wurde die Somnium VR1 als autarke VR-Brille beworben. Dieses Feature wurde wegen „Engpässen in der Lieferkette und komplizierter als erwartet verlaufenden Verhandlungen mit wichtigen Zulieferern“ zurückgestellt. Die Forschung und Entwicklung gehe allerdings weiter.

Die Somnium VR1 soll im Laufe des nächsten Jahres erscheinen. Über den Preis ist nichts bekannt.

Quellen: Somnium Space @ Medium