Sequenced

“Sequenced” ist eine animierte 360-Grad-Serie für die VR-Brille, die vom Genfer Startup Apelab entwickelt wird. VRODO hat mit Emilie Joly, der CEO und Mitgründerin des Studios über die Entstehungsgeschichte von Sequenced gesprochen.

Kabetec VR-Brille

Die Erde im Jahre 2065. Nach einer Naturkatastrophe, die weite Teile der Menscheit ausgelöscht hat, sammeln sich die meisten Überlebenden in der letzten, noch verbliebenen Großstadt namens “Land 01”. Der Rest lebt in der Wüste, so wie Raven, ein 13-jähriges Mädchen, das in der Einöde geboren und aufgewachsen ist.

Eines Tages trifft sie auf einen Kundschafter, der aus der Stadt ausgesandt wurde, um Überlebende aufzuspüren und in die Stadt zu bringen. Diese letzte Bastion der Menschheit wird von einer künstlichen Intelligenz kontrolliert, die Menschen auf Basis ihrer DNA gesellschaftliche Rollen zuweist. Als der Kundschafter bei Raven eine genetische Sequenzierung vornimmt, stellt er fest, dass das Mädchen eine immense Bedeutung für die Menschheit hat.

Es begann alles mit einem iPad-Spiel

Das Genfer Startup Apelab, das Sequenced entwickelt, wurde 2014 von vier Studenten der Genfer Hochschule für Kunst und Design gegründet. Zwei Jahre zuvor hat die Gruppe mit dem Prototyp eines iPad-Spiels namens “IDNA” für Aufsehen gesorgt. US-amerikanische Techmagazine feierten das Spiel und auf der GDC wurde der Prototyp mit dem “Best in Play” Award ausgezeichnet.

Sequenced_Artikelbild_1

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.