Für Sony ist Playstation VR ein großes Experiment, das potenziell den Gaming-Markt neustarten, aber ebenso gut eine gänzlich andere Form des Entertainments prägen könnte.

Kabetec VR-Brille

Als 2005 das Denkspiel “Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging” auf den Markt kam, war nicht abzusehen, dass der Titel zur Killer-App für Nintendos tragbares Spielegerät DS avancieren und Millionen Einheiten verkaufen würde.

Prognostiziert hätte diesen Erfolg niemand, ganz sicher nicht Nintendo selbst. Gehirn-Jogging erreichte Zielgruppen, die für gewöhnlich weit außerhalb des Beuteschemas des japanischen Konzerns liegen.

Solche “Events” braucht es laut Sonys Marketing-Manager Jim Ryan, damit eine neue Plattform erfolgreich wird. Er ist zuversichtlich, dass für Sonys Playstation VR Titel in Arbeit sind, die diesem Event-Anspruch gerecht werden können. Als Beispiele nennt er den Psycho-Horror in “The Inpatient”, den Koop-Shooter “Bravo Team” oder die VR-Erfahrung zu “Breaking Bad”.

Letztgenannte ist weder eindeutig Film noch Spiel, sondern ein interaktives Erlebnis, das außerhalb der Grenzen klassischer Genre-Definitionen existiert. Ryan glaubt daran, dass Playstation VR die Linie zwischen Film und Spiel verwischen kann.

“Mit VR wird diese Linie sehr unscharf und es gibt viele VR-Erfahrungen, die wir als Nicht-Spiel einordnen würden, die aber sehr wohl interaktiv sind”, sagt Rya…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.