Vom 23. bis 25. Mai findet in Gelsenkirchen zum zweiten Mal das Virtual-Reality-Festival Places statt. Im Rahmen des Festivals wird neu der DIVR Award 2019 an die besten deutschen VR-Hochschulprojekte verliehen. Interessenten können sich ab sofort bewerben.

Das Festival findet erneut im Kreativquartier Ückendorf statt und richtet sich an ein Laien- sowie Fachpublikum. Im letzten Jahr kamen mehr als 2000 Besucher, Eindrücke der Presse gibt es hier.

Der Preis wird vom in Dortmund ansässigen Deutschen Institut für Virtual Reality (DIVR) gestiftet. Ein Schwerpunkt des Instituts ist die Unterstützung von Hochschulen, die im Bereich der Mixed Reality forschen und Nachwuchs fördern.

Um deren Arbeit noch stärker in den öffentlichen Fokus zu rücken, will das Institut jedes Jahr einen Preis an die innovativsten VR-Projekte verleihen, die an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und privaten Hochschulen  entwickelt wurden. Bewerben können sich auch VR-Labore eines Lehrstuhls, Lerngruppen von Studierenden oder VR-Ausgründungen einer Hochschule.

Drei Preise

Von allen Einreichungen werden die interessantesten nominiert, aus denen im Mai eine Fachjury Gewinner in drei Kategorien kürt:

Best Concept
Ausgezeichnet wird der innovativste Ansatz, der kreativste Einsatz von VR-Technologie oder das spannendste Experiment im Wettbewerb. Im Vordergrund der Bewertung steht die beste gedankliche Leistung.

Best Impact
Der Preis wird dem Projekt verliehen, in dem das größte Potenzial steckt, gesellschaftlichen Wandel anzustoßen oder zu beschleunigen. Welches Projekt hat die größte sozi…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.