Das russische Startup Deus wird auf der CES eine SteamVR-kompatible VR-Brille mit dem Namen “Odin” vorstellen. Sie nutzt ein Trackingsystem ähnlich Valves Lighthouse und soll im Sommer 2019 für Endverbraucher erscheinen.

Die nach dem Hauptgott der nordischen Mythologie benannte VR-Brille hat ein LC-Dislay pro Auge mit einer Auflösung von je 2.160 mal 2.160 Bildpunkten verbaut.

Zum Vergleich: Eine Vive Pro bietet 1.440 mal 1.660 Bildpunkte und eine Pimax 8K 2.560 mal 1.440 Bildpunkte pro Auge. Die Fresnel-Linsen der Odin-Brille bieten ein Sichtfeld von 110 Grad. Das entspricht ungefähr dem der HTC Vive.

Die VR-Brille soll SteamVR-kompatibel sein und setzt auf ein von Deus entwickeltes Trackingsystem namens “Horus”, das wie Valves Lighthouse auf Laserlicht aussendende Basisstationen und Lichtdioden als Sensoren setzt, aber nicht identisch sein soll mit Lighthouse.

Odin_Pre_2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.