Oculus’ Creators-Lab Programm fördert in diesem Jahr erneut Virtual-Reality-Inhalte, die das Bewusstsein für gesellschaftlich wichtige Themen wecken sollen.

Positive gesellschaftliche Veränderungen anstoßen – mit Virtual Reality. So lautet das Motto von Oculus’ “VR for Good”-Initiative, die mit dem Creators-Lab-Programm seit 2016 Virtual-Reality-Produzenten unterstützt. Die Initiative bringt VR-Entwickler mit gemeinnützigen Organisationen für kooperative Projekte zusammen und unterstützt diese finanziell.

Seit dem Start des Förderprogramms wurden 360-Grad-Filme und VR-Anwendungen zu Themen wie häuslicher Gewalt (Rise Above), Menschenhandel und dem Schutz der Meere (Out of the Blue) produziert. Einige Projekte wurden auf Medienfestivals wie dem SXSW und Tribe…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: VR-Partys und Mario Kart AR | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.