Meta XR Simulator ist ein Gamechanger für Quest-Entwicklung

Meta XR Simulator ist ein Gamechanger für Quest-Entwicklung

Der Meta XR Simulator erleichtert die Entwicklung von VR- und MR-Apps für Meta Quest, da man das Headset weniger häufig aufsetzen muss.

Vergleicht man die Entwicklung von VR-Inhalten mit der von herkömmlichen flachen Inhalten, so ist erstere mit einem zusätzlichen Aufwand verbunden: Man muss sich immer wieder das Headset aufsetzen, anstatt einfach auf einen Monitor zu schauen. Der Meta XR Simulator wurde entwickelt, um den Griff zum Headset zu minimieren und Iterationszeiten zu verkürzen.

Mit dem neuen Tool können Entwickelnde schnell und einfach Mechaniken, Design-Elemente und die Nutzererfahrung ihrer VR-Apps testen, ohne dafür eines physischen Headsets zu bedürfen. Meta XR Simulator kann verschiedene Meta-Quest-Geräte und Schnittstellen simulieren, wobei Bewegungen des Headsets und Eingaben der Touch-Controller mithilfe von Tastatur und Maus oder eines Gamepads simuliert werden.

Viele Einstellungsmöglichkeiten für Entwickler:innen

Der Meta XR Simulator kann die Sichtfeldweite und Auflösung des ausgewählten Quest-Geräts simulieren, sodass sich Entwickelnde auf dem Monitor einen Eindruck davon machen können, wie die Inhalte abhängig von verschiedenen Geräten in VR aussehen.

Auch für Social-Apps gibt es eine Lösung: Das Programm kann auf einem einzelnen Rechner mehrere VR-Nutzer:innen simulieren, sodass sich Interaktionen zwischen diesen testen lassen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Zu guter Letzt unterstützt der Meta XR Simulator auch Mixed-Reality-Entwicklung. Er lädt dafür künstliche Umgebungen, die die physische Welt repräsentieren und simuliert Metas Mixed-Reality-Schnittstellen wie Passthrough und Raumanker.

Das Tool wurde auf der letztjährigen Meta Connect in einer Preview-Version vorgestellt. Auf der diesjährigen Konferenz verließ es den experimentellen Status. Meta betonte während der Ankündigung, dass das Programm trotz aller seiner Vorteile physische Headsets natürlich nicht vollständig ersetzen kann und soll.

Der Meta XR Simulator unterstützt Unity, Unreal sowie native Entwicklung. Weitere Informationen gibt es in Metas Entwickler-Ressourcen. Ankündigungen zu diesen und weiteren neuen Entwickler-Tools gibt es im Meta Quest Developer Blog.