Meta Quest: Nächstes Update könnte Handgelenktasten bringen

Meta Quest: Nächstes Update könnte Handgelenktasten bringen

Die PTC-Version des nächsten Quest-Updates bringt Handgelenktasten, die Hand-Tracking ein wenig praktischer machen könnten.

FAKTEN

Die PTC-Version von System-Update 66 rollt seit gestern an PTC-Teilnehmer:innen aus. Der Public Test Channel (PTC) ist ein Programm für Zugriff auf Testversionen kommender Quest-Updates.

VR-Enthusiastin Luna und andere PTC-Teilnehmer:innen berichten, dass die PTC-Version von System-Update 66 virtuelle Menütasten an den Handgelenken einführt, die als Stellvertreter der Einstellungen-Taste am linken Touch-Controller und der Meta-Taste am rechten Touch-Controller dienen. Die Handgelenktasten sind ein experimentelles Feature.

KONTEXT

Wozu Handgelenktasten?

Wer die Controller beiseitelegt und Hand-Tracking verwendet, kann diese wichtigen Controllertasten standardmäßig durch eine Geste aktivieren: Man dreht die Handfläche zum Gesicht und machte eine kurze Pinch-Geste mit Daumen und Zeigefinger, um das Universalmenü zu öffnen oder zu schließen (dies hat den gleichen Effekt wie ein kurzer Druck der Meta-Taste), während eine lange Pinch-Geste zu einer Rekalibrierung führt (wie bei einem langen Druck der Meta-Taste). Die Einstellungen-Taste aktiviert man durch eine kurze Pinch-Geste der anderen Hand.

Inwieweit die Handgelenktasten eine bessere Lösung als das alte System sind, muss der Selbstversuch zeigen. Ein versehentliches Auslösen der Menütasten dürfte damit jedenfalls seltener vorkommen.

Wie immer gilt auch hier: Dass ein Feature in der PTC-Version eines System-Updates erscheint, bedeutet nicht zwangsläufig, dass es Bestandteil des finalen Updates wird.