Sponsored Post

AR und VR werden in der Bildung weiter an Bedeutung gewinnen. Laut einer aktuellen Studie von Capgemini werden die Technologien in den kommenden drei bis fünf Jahren bei der Hälfte der befragten Unternehmen zum Standard werden.

Virtuelle 3D- und Arbeitswelten sind die Zukunft des Lernens und daher setzt natürlich auch die LEARNTEC verstärkt auf dieses Thema. Vom 29. bis 31. Januar 2019 zeigt Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung in der Messe Karlsruhe aktuelle Entwicklungen und zukünftige Trends. Auf der Fachmesse findet man das Thema bei zahlreichen Ausstellern wie TriCAT, netucate systems und IMS.

LEARNTEC erstmals mit AR / VR Area

Erstmals bietet die LEARNTEC in Zusammenarbeit mit dem Ersten Deutschen Fachverband für Virtual Reality (EDFVR) eine VR / AR Area an, in der Besucher eine Vielzahl spannender Ansätze für den Bildungsmarkt erleben und alles Wissenswerte über AR und VR erfahren können.

Auf einer eigenen Aktionsfläche werden Best-Practice-Beispiele von Unternehmen wie der Lufthansa und der Deutschen Bahn präsentiert und AR und VR live erlebbar gemacht. Rundherum gruppieren sich Hersteller mit ausgereiften Produkten. In deren Workshops können Besucher den aktuellen Stand der Technik selbst erleben und sich in eine konkrete Lernsituation versetzen lassen.

Auf der Learntec 2019 gehen Theorie und Praxis Hand in Hand. Probieren Sie VR- und AR-Lerndemos aus. Bild: KMK / Behrendt &Rausch

Auf der Learntec 2019 gehen Theorie und Praxis Hand in Hand. Probieren Sie VR- und AR-Lerndemos aus. Bild: KMK / Behrendt &Rausch

Geballte Kompetenz vor Ort

Zu den Anbietern vor Ort zählt die Firma Aldinger & Wolf, die mit ihren visuell angereicherten E-Learning-Projekten bereits mehrere Preise gewonnen hat, ebenso der AR-Spezialist Viscopic, der diese Technik bei Branchenriesen wie DB und Audi erfolgreich umgesetzt hat.

Der Anbieter Innoactive kümmert sich mit seinen VR-Produkten um Schulungen in Firmen, beispielsweise bei VW. Bei Weltenmacher oder Senselab.io dreht sich alles ums Lernen mit VR, unter Einbindung spielerischer Elemente.

Die 360-Grad-gestützte Mitarbeiterschulung ist ein wichtiger Posten im Portfolio von present 4d und TwinC. Bei Kids Interactive geht es um eine junge Zielgruppe: Die Firma entwickelt interaktive Lern- und Spielanwendungen unter Einbeziehung von AR und VR für Kinder.

Tickets

Tickets für die Fachmesse jetzt bestellen ab nur 45 Euro (ermäßigt 19 Euro u.a. für Studierende)

Kongress der LEARNTEC

Der Kongress der LEARNTEC 2019 widmet sich dem Motto „Future Learning: social, global, digital“ und behandelt Themen wie Digital Leadership, Agilität und Design Thinking für neue Lernwelten sowie Big Data, Künstliche Intelligenz und Adaptive Learning sowie AR, VR und Mixed Reality in Lernszenarien.

So demonstriert beispielsweise Ariane Schipke von der Deutschen Bahn in ihrem Vortrag „Dem ICE 4 aufs Dach steigen“, wie die VR-Technik in Instandhaltungstrainings eingesetzt wird.

Jens Hoffmann von der SBG Dresden mbH referiert zum Thema „Bereit für ARBT? – Lehr- und Lernszenarien für Augmented Reality basierte Trainings im Bereich der beruflichen Bildung“ und Torsten Fell, Experte für neue Lerntechnologien zu „Mixed Reality (MR) als Basis für den Arbeitsplatz der Zukunft – und damit für das LERNEN“.

Mehr Informationen zum Kongress stehen hier.

Fotos: KMK / Behrendt & Rausch


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen