Kurios: Beat-Saber-Fan macht aus Shrek 83-Minuten-Song

Kurios: Beat-Saber-Fan macht aus Shrek 83-Minuten-Song

Der ganze Film Shrek zum Nachtanzen. Mit Lichtschwertern.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das Internet bringt Menschen zuweilen dazu, seltsam großartige Dinge zu erschaffen. So im Falle des Beat-Saber-Fans „KingPeuche“, der laut eigenen Angaben eine Wette verlor. Sein Wetteinsatz: Er sollte den kompletten Film Shrek als Beat-Saber-Song umsetzen.

Und da Wettschulden bekanntlich Ehrenschulden sind, machte sich der Beat-Saber-König an die Arbeit: Über einen Monat saß er täglich mehrere Stunden daran, jedes gesprochene Wort und jeden Ton jedes Songs des Kulttrickfilms „Shrek“ mit einem speziellen Editor in eine Beat-Saber-Note zu übersetzen. Mehr als 120 Stunden flossen in das Projekt – „zurückhaltend geschätzt“, sagt KingPeuche.

Das 83 Minuten lange Ergebnis ist laut KingPeuche noch nicht perfekt, aber stellenweise schon sehr ausgereift. In den kommenden Wochen will er seine Beat-Saber-Komposition weiter verbessern, sodass aus dem ersten Aufschlag „ein Meisterwerk“ wird. Mindestens einen Monat muss er noch daran arbeiten, damit das gelingt, schätzt KingPeuche.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit seiner Arbeit will er das ohnehin schon erfolgreiche VR-Musikspiel noch bekannter machen: „Ich will, dass Beat Saber durch die Decke geht und das nächste große Rhythmusspiel wird“, sagt KingPeuche. Der Song wird heute kostenlos via Beatdrop veröffentlicht. Eine Vorschau gibt es im Video unten.

Ausgebrannt ist KingPeuche nach der intensiven Shrek-Vertonung nicht. Im Gegenteil, er hat schon das nächste große Beat-Saber-Projekt ins Auge gefasst: Shrek 2.

Empfohlener Beitrag

Panasonic_VR_Glasses_CES_2021_Frontansicht
Kompakte VR-Brillen: Hersteller meldet Durchbruch
Pancake-Linsen könnten besonders schlanke und leichte VR-Brillen ermöglichen. Ein Display-Hersteller hat einen Meilenstein auf dem Weg zu kompakter Virtual Reality erreicht.
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.