Die VR-App “VR Duck Genitalia Explorer” bietet genau das, was ihr Name verspricht.

Es gibt die großen Fragen der Menschheit: Was ist der Sinn des Lebens? Können wir auf den Mars auswandern? Was wurde eigentlich aus den “Ö La Palöma Boys”?

Und dann gibt es die kleinen Fragen. Die sind nicht weniger wichtig, aber eben für weniger Menschen interessant. Es sind Fragen, auf die man nicht gerade im Alltag stößt – und die einem auch nicht unbedingt bei einem guten Glas Wein in den Sinn kommen (falls doch, dafür gibt es Ansprechpartner).

Zu dieser Fragenkategorie gehört: Wie sieht das Innere der Vagina einer Ente aus?

Eine detaillierte und sehr visuelle Antwort auf diese Frage gibt die VR-Erfahrung “VR Duck Genitalia Explorer” für Google Cardboard (Video unter dem Artikel). Der Inhalt hält, was der Titel verspricht: Sie führt den Betrachter in das Innere einer Entenvagina.

“Das Internet ist voller Geschichten über Tierpenisse, das ist deprimierend”, beschwert sich Wissenschaftsautor und App-Entwickler Jules Howard bei Twitter.

Und weiter: “Für jeden interessanten Penis gibt es wahrscheinlich eine interessante Vagina.”

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.