Die VR-Serie “Spheres” entführt Zuschauer in entlegenste Winkel des Universums und lässt sie Zeugen kosmischer Vorgänge werden. Nun schreibt das Projekt VR-Filmgeschichte: Auf dem Sundance Film Festival kauften Investoren die Vertriebsrechte für 1,4 Millionen US-Dollar. Das ist der erste große Betrag, der auf dem Filmfestival für einen VR-Film ausgegeben wurde.

Die Vertriebsrechte wurden von Citylights erworben, einer erst im Januar von Joel Newton mitgegründeten Investmentfirma, die in die Produktion und den Vertrieb hochwertiger VR- und AR-Inhalte investiert. Newton ist Mitglied von The Virtual Reality Company, einem VR-Studio, das von Hollywoodveteranen gegründet wurde. Er verwaltet außerdem einen Investmentfonds über 100 Millionen US-Dollar, der für vielversprechende VR-Projekte vorgesehen ist.

Für die dreiteilige VR-Serie Spheres, deren erste Folge “Songs of Sp…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.