Robert Rodriguez versteht sich als Pionier: Er war einer der ersten Hollywood-Regisseure, die Filme digital drehten und mit dem 3D-Format experimentierten. Im Sommer präsentiert er seinen ersten VR-Film “The Limit”.

Kabetec VR-Brille

Rodriguez, ein enger Freund und Weggefährte von Quentin Tarantino, ist für seine actionreichen Gewaltarien bekannt: Er führte Regie bei Filmen wie El Mariachi, From Dusk Till Dawn, Sin City, Planet Terror und Machete. Auf einer Veranstaltung in Cannes zeigte er Ausschnitte aus seinem ersten VR-Film und erzählte, weshalb er mit dem neuen Medium experimentiert.

“Die Leute wissen nicht, was alles möglich ist, weil sie sich die Hände noch nicht daran schmutzig gemacht haben. Wenn wir rausgehen und all die Dinge tun, die wir als Filmemacher eigentlich nicht tun sollten, dann schaffen wir vielleicht etwas, das noch keiner gemacht hat”, sagte Rodriguez.

Die rasante Entwicklung von Virtual Reality

The Limit handelt von einer Frau, die von einer Geheimorganisation mittels genetischer Modifikation in eine Kampfmaschine verwandelt wurde und sich gegen ihre “Schöpfer” wendet. Das Drehbuch wurde von Rodriguez binnen einer Woche geschrieben, die Dreharbeiten nahmen ebenfalls nur vier bis fünf Tage in Anspruch.

Der Regisseur wollte seinen VR-Film in kurzer Zeit umsetzen, da sich Virtual Reality sehr schnell weiterentwickelt: “Ein VR-Film hat nicht den gleichen Lebenszyklus wie ein klassischer Film. Wenn du 18 Monate dran bist, hat sich die Technologie bereits weiter entwickelt und du musst alles noch mal überdenken.”

Eine besondere Herausforderung war das Schneiden des Films: “Ich hatte meine Schnittausrüstung dabei, aber mein Schnittprogramm unterstützte Virtual Reality nicht, also musste ich den Film mit gestrecktem Bild und aus dem Gedächtnis schneiden […] Du weißt, dass d…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.