Update vom 5. Januar 2017:

Auf der CES 2017 gab Samsung bekannt, dass weltweit rund fünf Millionen Gear-VR-Brillen verkauft wurden. Damit hätte das mobile Gerät die Nase deutlich vorn vor Highend-VR-Brillen wie Oculus Rift, HTC Vive oder Playstation VR.

Allerdings sollte man die Verkaufszahlen im Kontext der Vertriebspolitik betrachten. Samsung verschenkte zahlreiche VR-Brillen an Käufer der S6- und S7-Smartphones. Die Marktsituation von Mobile- und Highend-VR ist daher kaum vergleichbar.

Laut Tim Baxter, Präsident von Samsung USA, schauten Gear-VR-Nutzer bislang über zehn Millionen Stunden 360-Videos. Detaillierte Nutzungsdaten verrät er nicht; die wären jedoch besonders interessant.

Ursprünglicher Artikel vom 2. September 2016: Gear VR: 500.000 verkaufte Einheiten in Europa und ein “Surroundie”

Samsung meldet, dass in Europa bislang eine halbe Million Gear VR-Brillen verkauft wurden, 200.000 davon in Deutschland. Die neue Plattform Discovr soll der mobilen VR-Brille weiter Auftrieb geben.

Discovr ist eine von Samsung Deutschland speziell für den deutschen Markt initiierte Plattform für 360-Grad-Videos, -Fotos und -Anwendungen. Discvor kann hier im Web oder mit der App für Gear VR aufgerufen werden, die bei Oculus Home als kostenloser Download angeboten wird. Für das vierte Quartal möchte Samsung “voraussichtlich̶…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.