Update:

Kabetec VR-Brille

Samsung nimmt das Galaxy Note 7 vollständig vom Markt. Ein erneuter Launch ist nicht angedacht. Damit dürfte auch die Unterstützung von Gear VR endgültig durch sein. Note 7 Besitzer sollen ihr Smartphone ausschalten und es schnellstmöglich umtauschen. Der Vorgang wird hier beschrieben.

Ursprünglicher Artikel:

Da ging eine Menge schief: Das Galaxy Note 7 verschwindet vorerst vom Markt und Oculus VR sperrt den Zugang zu Gear VR.

Dabei hatten Samsung und Oculus VR große Pläne für Virtual Reality mit dem Note 7. Eigens für das neue Highend-Phablet wurde eine verbesserte Version von Gear VR veröffentlicht. Die schwarze Variante der VR-Brille trägt sich komfortabler, bietet ein größeres Touchpad und ein etwas weiteres Sichtfeld. Vorbesteller des Smartphones bekamen die mobile VR-Brille kostenlos beigelegt. Und dürfen sie jetzt nicht mehr nutzen.

Nachdem wiederholt Bilder und Berichte über explodierenden Note-Akkus auftauchten, stellt Samsung die Produktion des Smartphones bis auf weiteres ein und nimmt das Gerät vom Markt. Auch Oculus VR reagiert auf diese Entscheidung – erstaunlich spät – und sperrt Note 7 Besitzer ab sofort aus Oculus Home aus. Legt man das …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.