Firewall Ultra: PVE-Modus der PSVR-2-Shooter-Hoffnung enthüllt

Firewall Ultra: PVE-Modus der PSVR-2-Shooter-Hoffnung enthüllt

Nächste Woche erscheint der hoch gehandelte Taktik-Shooter Firewall Ultra. Nun hat das Studio den PVE-Koop-Modus vorgestellt.

Firewall Ultra wurde im Auftrag Sonys exklusiv für Playstation VR 2 entwickelt und ist einer der größten und wichtigsten PSVR-2-Releases der Jahres. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen.

Im PVP-Modus, der Contracts heißt und das Kernstück des VR-Spiels ausmacht, treten zwei Viererteams gegeneinander an, um einen Laptop zu hacken oder dies zu verhindern (mehr Details zum Contracts-Gameplay gibt es in unserem Previews-Zusammenfassung).

Neben dem PVP-Modus wird es auch einen PVE-Modus mit dem Namen Exfil (kurz für Exfiltration) geben. Hier geht es mit bis zu drei Freund:innen zusammen in den Kampf gegen KI-Gegner. Details dazu wurden jetzt im Playstation Blog veröffentlicht.

So funktioniert der PVE-Modus

Die Kämpfe finden auf den gleichen Karten wie denen des PVP-Modus statt, im PVE-Modus müsst ihr jedoch statt einen gleich drei Laptops sichern.

Zuerst geht es daran, einen von zwei verfügbaren Zugangspunkten zu hacken, um die Standorte der Laptops herauszufinden. Danach plant ihr den Angriff. Ob ihr zusammenbleibt oder auf euch aufteilt, euch heranschleicht oder wild ballernd Räume stürmt: Die Herangehensweise ist euch überlassen.

Zu Beginn einer Mission kennen die KI-Gegner eure Position nicht, weshalb sie damit beschäftigt sind, auf der Karte zu patrouillieren. Erst wenn ihr mit dem Hacken beginnt oder das Feuer eröffnet, werden sie alarmiert. Verstärkungen schließen dann dynamisch von verschiedenen Orten der Karte zu eurer Position auf und halten euch so in Schach, heißt es im Playstation Blog.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Firewall Ultra: Als Live-Service-Titel geplant

Den KI-Gegner stehen zudem eine Reihe an Gadgets zur Verfügung und sie können wie menschliche Widersacher Granaten werfen, C4-Sprengsätze verwenden, Fallen stellen und Türen eintreten. Die KI-Bots sind außerdem in der Lage, in Deckung zu gehen, Flankenmanöver durchzuführen und geschickt auf eure Aktionen zu reagieren, verspricht First Contact Entertainment.

Nach dem Hacken aller drei Laptops müsst ihr zur Extraktionszone vordringen und euch verstecken, bis die Evakuierung abgeschlossen ist. Wer die kommenden heftigen Angriffe überlebt, wird mit der Spielwährung Crypto belohnt.

Das Studio bezeichnet Firewall Ultra als Live-Service-Titel. Das VR-Spiel soll regelmäßig neue Inhalte in Form von Karten, Waffen und Kontraktoren erhalten. Zusätzlich werden Spielumgebungen wie der Schießstand oder die Safehouse-Lobby überarbeitet.

Firewall Ultra erscheint am 24. August 2023 exklusiv für PSVR 2. Es wird eine Standard (39,99 Euro) und eine Digital Deluxe Edition (59,99 Euro) geben.

Quellen: Playstation Blog