Google lässt die Katze aus dem Sack: Daydream VR ist da und es wird im ersten Schritt getragen durch die beiden neuen Pixel-Smartphones. Sie sind die Grundlage für hochwertige mobile VR-Erfahrungen.

Schon Anfang des Jahres sprach Googles VR-Chef Clay Bavor über Smartphones, die für VR-Erlebnisse optimiert sind. Im Frühjahr tauchte dann erstmals Daydream auf und Bavor konkretisierte seine Vorstellung davon, was ein Smartphone können muss, um Virtual Reality auf hohem Niveau anzutreiben. “Wir bauen auf dem auf, was für die Menschen komfortabel ist und was sie schon kennen”, sagt Googles VR-Chef Clay Bavor gegenüber Fortune. “Menschen werden weiterhin Smartphones kaufen.”

In erster Linie ginge es Google nicht darum, Umsatz mit dem neuen Medium zu generieren. Zuerst solle die Qualität stimmen – dann würde das Geschäftsmodell folgen. Daydream soll das Virtual-Reality-System für jedermann werden, während Highend-Modelle wie Oculus Rift oder HTC Vive Zielgruppen in der Nische adressieren. Weitere Daydream-Geräte folgen in der Zukunft von Partnern; Details dazu wurden nicht genannt. Ältere Smartphones werden nicht rückwirkend zertifziert.

Daydream View: Möglichst komfortable VR-Brille für 79 US-Dollar ab November

Anstatt sich bei der VR-Brille über technische Spezifikationen auszulassen, sprach Bavor in erster Linie über Komfort und Benutzerfreundlichkeit. Man habe beim Design Wert darauf gelegt, dass das Gerät bequem sitzt und sich gut anfühlt. Die Brille besteht zu einem guten Teil aus Textil und kommt in drei Farbvariationen. Sie soll 30 Prozent leichter sein als “vergleichbare Geräte” und wiegt ohne eingelegtes Smartphone nur 220 Gramm. Mit einem Pixel-Smartphone bringt es Daydream View auf circa 380 Gramm und ist damit deutlich leichter als Gear VR samt Galaxy-Gerät.

Möglichst einfach solle es sein, so Bavor, in die Virtual Reality zu gelangen. So bietet die VR-Brille ein System, das das Smartphone eigenständig perspektivisch korrekt auf die Linsen ausrichtet. Wenn man ein Daydream-Gerät einlegt, startet die VR-Umgebung automatisch.

Der dazugehörige Handc…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.