Ab März 2015 verkauft Sony die Entwicklerversion seiner Datenbrille SmartEyeglass für rund 800 Euro in Deutschland.

Während die Google Glass mit einer Prisma-Technik Inhalte nur in einem kleinen Bereich anzeigt, werden bei der SmartEyeglass Bilder und Daten über beide Brillengläser vermittelt. Mit ihrem breiten Gestell ist die Sony-Brille deutlich massiver als Googles Glass, könnte aber durchaus mit einer seltsam aussehenden Brille verwechselt werden. Die Farbgebung der Displays ist in einem monochromen grün, wodurch das Gerät laut Sony eine höhere Helligkeit und bessere Akkulaufzeiten hat.

Technische Details zur SmartEyeglass in unserem Datenbrillen-Vergleich.


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen