Bigscreen Beyond: Doch keine volle Auflösung bei 90 Hertz?

Bigscreen Beyond: Doch keine volle Auflösung bei 90 Hertz?

Bietet die winzige PC-VR-Brille Bigscreen Beyond bei doch keine volle Bildschärfe bei 90 Hertz? Davon berichtet zumindest VR-Analyst Brad Lynch.

Die PC-VR-Brille Bigscreen Beyond ist erstaunlich klein, nur 127 Gramm leicht und verfügt sogar über ein Schaumstoffpolster, das bei der Bestellung eine individuelle Anpassung an das Gesicht der Nutzenden bietet. Ein technisches Detail zur hohen Bildschirmauflösung von 2.560 mal 2.560 Pixeln pro Auge sorgt allerdings erneut für Diskussionsstoff.

Nach Norman Chan von Tested berichtet nun auch VR-Analyst und Dataminer Brad Lynch in seinem Langzeittest davon, dass SteamVR bei einer Bildwiederholrate von 90 Hertz maximal eine Quellauflösung von 1.920 x 1.920 pro Auge ausgebe. Das in der VR-Brille auf die volle Auflösung hochskalierte Bild wirke daher minimal unschärfer als bei 75 Hertz. Der nur kleine Unterschied werde allgemein überschätzt, sei aber trotzdem vorhanden.

Bigscreen Beyond: Bildkompression bei 90 Hertz

Die niedrigere Auflösung entdeckte Lynch mit Hilfe der Lighthouse-Console in einer Config-Datei. In ihr notiert ein Drittanbieter-Tool die entsprechenden Werte für die VR-Brille. Immer, wenn Lynch zu 90 Hertz wechsle, sei dort nur eine Auflösung von 1.920 mal 1.920 pro Auge zu sehen, die im Headset auf den vollen Wert hochskaliert werde. Beim Test beider Refresh-Rates stellte Lynch SteamVR jeweils auf 100% Supersampling ein (ab Minute 17:05):

Das Ergebnis stimme mit geleakten Spezifikationen vom Display-Zulieferer Seeya überein. Die Dokumente besagten, dass die Backplane des verbauten Bildschirms vermutlich nur bei 75 Hertz die volle Auflösung von SteamVR empfangen könne. Die "Display Stream Compression" (DSC) komprimiert das Signal verlustfrei und dekomprimiert es im Headset wieder.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Die bei hochwertigen VR-Brillen übliche DSC-Kompression komme zwar auch beim Betrieb mit 90 Hertz zum Einsatz. Bei dieser hohen Bildwiederholrate unterstütze das verbaute Panel aber lediglich eine maximale Quellauflösung von 1.920 x 1.920, die im Headset auf 2.560 x 2.560 hochskaliert werde. Der leichte Unterschied in der Bildschärfe mache sich beispielsweise bei Texten bemerkbar, so Lynch. Bigscreen Beyond ist in erster Linie für den Konsum von Filmen auf einer großen virtuellen Leinwand gedacht.

Bigscreen hatte sich bereits früher mit Klarstellungen zur Beyond-VR-Brille bei MIXED gemeldet. Der Hersteller erklärte, dass die Brille sowohl bei 75 Hz als auch bei 90 Hz immer mit einer Auflösung von 2.560 × 2.560 pro Auge arbeite. Dies sei dank der "visuell verlustfreien" Kompressionstechnologie DSC möglich, die die Skalierung reduziert, um die Bandbreite von DisplayPort 1.4 zu nutzen.

Lynchs Recherchen widersprechen dieser Angabe. Wir haben bei Bigscreen um eine erneute Stellungnahme gebeten und halten euch bei einer Antwort auf dem Laufenden.

Quellen: Brad Lynch (Youtube)