AR & VR: Microsoft entwickelt Mixed-Reality-Version von Sharepoint

AR & VR: Microsoft entwickelt Mixed-Reality-Version von Sharepoint

Microsofts „Sharepoint Spaces“ soll Unternehmen den Einstieg in Virtual und Augmented Reality erleichtern.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Auf einer Sharepoint-Fachkonferenz kündigte Microsoft „Sharepoint Spaces“ für Windows Mixed Reality an. Unterstützt werden sowohl die Augmented-Reality-Brille Hololens als auch Windows-VR-Brillen.

Wer Sharepoint nicht kennt: Es ist eine Webanwendung von Microsoft, die für die Kollaboration, den Datenaustausch und allgemein die interne Kommunikation in Unternehmen genutzt wird. Den Anfang beim VR- und AR-Ableger Spaces machen 3D-Visualisierungen und 360-Grad-Inhalte.

___STEADY_PAYWALL___

Laut Microsoft nutzen weltweit rund 400.000 Unternehmen Sharepoint am Monitor. Sie sollen zusammen mehr als einen Petabyte 3D-Inhalte und 360-Grad-Videos bei Sharepoint abgespeichert haben. Spaces sei „die natürlichste Art“, diese 3D-Inhalte zu betrachten und mit ihnen zu interagieren. Die Software lohne sich besonders bei Objekten, die „zu zahlreich, groß oder dynamisch“ seien, um sie in der Realität zu erleben.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Microsoft schlägt vor, dass Unternehmen mit der VR-Software neue Mitarbeiter anlernen, Trainingskurse anbieten oder die Echtzeit-Produktentwicklung in den virtuellen Raum auslagern. Entsprechende Kurse und Arbeitsumgebungen sollen ohne Programmierkenntnisse über eine einfache Bedienoberfläche zusammengeklickt werden können.

Sharepoint Spaces ist vorerst nur in einer privaten Beta-Version verfügbar, für die man sich hier bewerben kann. Eine öffentliche Version für Office-365-Nutzer soll zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Empfohlene Beiträge