5G

5G-Wettbewerb: AR-, VR- und KI-Apps gewinnen Innovationspreis

5G-Wettbewerb: AR-, VR- und KI-Apps gewinnen Innovationspreis

Die Gewinner von Verizons 5G-Innovationswettbewerb zeigen, dass besonders VR-, AR- und KI-Anwendungen vom schnellen Mobilfunknetz profitieren könnten.

Auf der Suche nach sinnvollen Anwendungsszenarien für den mobilen Datenturbo 5G startete der US-Telekommunikationskonzern Verizon im April 2019 den Wettbewerb „Built on 5G Challenge“. Aus mehr als 550 Einsendungen wählte Verizon jetzt die drei Sieger aus, die ihre Projekte zukünftig mit Verizons 5G-Technologie fortführen werden.

Als Prämie gibt es einen Geldpreis sowie für acht Wochen einen Platz in Verizons „5G Labs“, in denen die Unternehmen mit Universitäten, Startups und Konzernen zusammenarbeiten können und Zugriff haben auf Verizons 5G-Technologie.

___STEADY_PAYWALL___

Platz 1: Ario (AR)

Ario arbeitet an einer Augmented-Reality-Plattform für die Arbeitssicherheit. Mit 5G soll die Geschwindigkeit der Plattform sowie die Bilderkennung verbessert werden. Ario erhält ein Preisgeld über eine Million US-Dollar.

Platz 2: Garou

Garou entwickelt eine Art VR-Google-Maps mit Fokus auf Orte: Nutzer können innerhalb einer 3D-Stadtkarte gezielt einzelne VR-Umgebungen aufrufen, beispielsweise einen Tesla-Showroom, ein Apartment für die VR-Besichtigung oder bekannte Gebäude. Mit 5G soll der Echtzeit-Zugriff auf Inhalte sowie die Multi-Nutzer-Interaktion verbessert werden. Garou erhält 500.000 US-Dollar.

Platz 3: Lexset

Lexset bietet hochwertige Datensätze für das KI-Training speziell für Computer Vision an. Die Daten gewinnt es aus Simulationen digitaler 3D-Umgebungen. Mit 5G will das Unternehmen die eigenen Angebote für Mixed Reality, Roboter und Bestandsverwaltung verbessern. Lexset erhält 250.000 US-Dollar.

https://www.youtube.com/watch?v=I0q5tehhH1c

Quelle: Verizon; Titelbild: Garou (Screenshot)

Weiterlesen über 5G-XR: