Sprachassistentin Alexa erhält auf ausgewählten Lenovo-Geräten einen eigenen Modus. Was kann die Sprach-KI auf dem Lenovo-PC?

Auf der Elektronikfachmesse CES präsentierte Lenovo Anfang des Jahres eine Reihe neuer Produkte. Neben verschiedenen Laptops, Tablets und Desktop-Rechnern stellte der chinesische Computer-Konzern auch den Alexa Show Mode vor. Die Einführung sollte im zweiten Quartal erfolgen. Lenovo und Amazon hielten Wort: Ab sofort können Lenovo-Nutzer in großem Umfang auf Amazons Sprach-KI zugreifen.

Alexa Show Mode macht Laptops zum Smart-Display

Durch die neue Alexa-Integration werden Lenovo-Laptops zum Smart-Display. Ist der Show Mode aktiviert, lassen sich alle gängigen Alexa-Funktionen auf dem PC nutzen. Per Sprachbefehl könnt ihr beispielsweise News abrufen, Timer stellen oder die Musikwiedergabe starten.

Die Smart-Home-Steuerung gelingt ebenfalls auf dem Rechner. Alexa bringt beispielsweise den Live-Stream der vernetzten Haustürkamera auf den Laptop-Bildschirm oder steuert smarte Thermostate. Auch Drop Ins, Anrufe und Nachrichten innerhalb des Alexa-Ökosystems sind kein Problem. So könnt ihr beispielsweise vom Laptop im Büro auf dem Echo 4 (Test) im Wohnzimmer anrufen.

Durch den Zugriff auf Alexa-Skills dürft ihr den Funktionsumfang der Sprach-KI auch auf Lenovo-Geräten erweitern. Aktiviert wird der Show Mode entweder per Klick in der Alexa-App auf dem jeweiligen Gerät oder per Sprachbefehl: „Alexa, aktiviere Show Mode.“

Alexa steuert vorerst nur ausgewählte Lenovo-Laptops

Einen vergleichbaren Funktionsumfang liefern bislang nur smarte Amazon-Geräte mit Display, etwa das neue Echo Show 10 (Test). Für eine optimale Sprachsteuerung verbaut Lenovo in den Show-Mode-Geräten extra starke Fernfeld-Mikrofone. Unterstützt werden vorerst nur Tablets und Convertibles aus der Lenovo-Reihe „Yoga“ sowie die Laptops „IdeaPad“ und „ThinkPad“ mit Windows 10.

Letzte Aktualisierung am 12.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Geräte sollen folgen. Achtet bei der Auswahl auf den Zusatz „Alexa Built In“. Der Show Mode wird derzeit nur in Geräten verbaut, die für den Vertrieb in den USA, Kanada, Deutschland, Österreich, Großbritannien, Irland, Frankreich, Italien, Spanien, Japan, Indien, Australien und Neuseeland gedacht sind.

Titelbild: Amazon/Lenovo, Quelle: Amazon

Weiterlesen über Alexa:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.