Weder YouTube noch Twitter wollen das Facebook des US-Wahlkampfs 2020 werden. Ein Baustein ist das Verbot von Deepfakes.

Twitter setzt die im November angekündigten Anti-Deepfake-Regeln nun in Handlung um: Ab dem 5. März werden Deepfake-Tweets und andere manipulierte Medien mit einem Hinweis versehen oder gelöscht.

Der Hinweis kann beispielsweise einen Link auf eine vertrauenswürdige Quelle enthalten. Außerdem kann die Verbreitung kritischer Tweets eingeschränkt werden.

Twitters Analysematrix für den Umgang mit manipulierten Medien und Deepfakes. Bild: Twitter

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.