In Folge EINSZWEIDREI des VRODO Podcasts über die Zukunft der Computer pflügen Tomislav, Sven und Tobias querbeet durch die wichtigsten Mixed-Reality-News des Jahres.

Der ersten Generation VR geht die Puste aus und das merkt man 2018 deutlich an. VR für Endverbraucher ist beinahe abgemeldet. Noch dazu gab es einige nennenswerte Pleiten, unter anderem:

  • Future Lighthouse (Januar)
  • Lytro und Giroptic (März)
  • NullspaceVR (September)
  • Jaunt (November)
  • StarVR, Imax VR und Blippar (Dezember)

Wie wirkt sich das auf die zweite VR-Generation aus? Und welches Gerät könnte den Durchbruch bringen?

Ein Trend, der sich schon jetzt abzeichnet: Gerade kleinere Studios und Hersteller verschieben ihren Fokus auf den B2B-Markt (Vive Pro, XTAL, StarVR, Varjo) mit teuren Highend-Geräten und Profi-Software. Einzig der chinesische Hersteller Pimax versucht mit seinen Brillen noch die Gaming-Nische zu stürmen.

Facebook verhält sich genau gegensätzlich, sagt eine Highend-Version der Oculus Rift 2 ab und setzt mit Oculus Rift S stattdessen auf ein kleines Upgrade. Welche Rolle wird autarke VR mit Oculus Quest spielen? Und was machen Valve, Microsoft und Sony? Was wird aus HTC?

Außerdem sprechen wir über den überhypten Marktstart der AR-Brille Magic Leap One und wie sich dieser Dämpfer auf den AR-Markt insgesamt auswirken könnte. Kann Smartphone-AR im nächsten Jahr an Bedeutung gewinnen?

In der nächsten Woche gibt’s den zweiten Teil des Jahresrückblicks mit Christian und Matthias.


MIXED-Podcast #150: Valve Index und Apples AR-Augen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.