VRODOCAST #122: AR-Pleite, VR-Einrichtung und die Russenbrille

VRODOCAST #122: AR-Pleite, VR-Einrichtung und die Russenbrille

Im neuen VRODO Podcast #122 spekulieren wir über AR-Schicksale, den Wert virtueller Inneneinrichtung und eine neue SteamVR-Brille aus Russland.

AR-Unternehmen Blippar sucht den Umsatz

Eines der größten AR-Unternehmen könnte schon bald Geschichte sein: Blippar braucht dringend eine Finanzspritze, doch ein Investor stellt sich quer. Eine Insolvenzfirma hat bereits ihre Arbeit aufgenommen. Das britische Unternehmen hat seit der Gründung im Jahr 2011 mehr als 130 Millionen US-Dollar eingesammelt.

___STEADY_PAYWALL___

Auf der Suche nach einem Geschäftsmodell probierte Blippar in dieser Zeit so ziemlich jedes erdenkliche AR-Produkt durch – offenbar ohne Erfolg. Sollte die Rettung gelingen, will Blippar – was sonst – zur Plattform werden für AR-Kreative und einen Dateistandard schaffen. Weshalb tut sich Blippar so schwer?

Resident Evil 4 VR für Oculus Quest 2 kommt im Oktober, neuer Trailer

Resident Evil 4 VR für Oculus Quest 2 kommt im Oktober, neuer Trailer

Avatare ais Facebook Horizon winken in die Kamera für ein Gruppenfoto.

Kritik am Facebook Metaverse: „Menschen fürchten das Zuckerverse“

Ray-Ban Stories: So entstand die Techbrille

Ray-Ban Stories: So entstand die Techbrille

News der Woche: Quest Pro Leaks, Facebooks Datenschutz-Provokation & autonome Sci-Fi-Trucks

News der Woche: Quest Pro Leaks, Facebooks Datenschutz-Provokation & autonome Sci-Fi-Trucks

Diese Staubsauger-KI wurde mit einem Haufen Häufchen trainiert

Diese Staubsauger-KI wurde mit einem Haufen Häufchen trainiert

OpenAI: Neue KI fasst Bücher zusammen – mit einem größeren Ziel

OpenAI: Neue KI fasst Bücher zusammen – mit einem größeren Ziel

VR-Spiele, VR-Filme & Apps: Alle Releases in der Übersicht

VR-Spiele, VR-Filme & Apps: Alle Releases in der Übersicht

Half_Dome_3_Prototyp_2019

Facebook Connect 2021: Neue Oculus Hard- und Software im Anmarsch

End of Night: Diese VR-Erfahrung werdet ihr so schnell nicht vergessen

End of Night: Diese VR-Erfahrung werdet ihr so schnell nicht vergessen

Oculus Quest Pro Leak: VR-Controller & Details zur Technik

Oculus Quest Pro Leak: VR-Controller & Details zur Technik

Der Wert digitaler Objekte

Das eigene Oculus Home können Spieler ab sofort mit digitalen Objekten dekorieren, die sie in VR-Spielen und -Apps freischalten. Beispielsweise kann man sich die rote Mafia aus Superhot VR als Statue in die Ecke stellen. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis solche Objekte auch in den Verkauf gehen. Wie viel Wert hat die Nerd-Einrichtung fürs VR-Zuhause?

Wer in Spielen Achievements absolviert, kann eigens gestaltete 3D-Objekte freischalten und damit sein virtuelles Zuhause dekorieren.

Oculus Rift: Oculus Home unterstützt ab sofort Entwickler-Dekor

SteamVR-Brille aus Russland

Der russische VR-Brillenhersteller Deus stellt „Odin“ vor, eine VR-Brille für SteamVR, die mit einem eigenen Trackingsystem kommt. Das LC-Display löst mit 2.160 mal 2.160 Bildpunkten auf, die Sichtfeldweite soll bei circa 110 Grad liegen.

Kurios ist, dass Deus ein eigenes laserbasiertes Trackingsystem entwickelt hat, das Valves Lighthouse ähnelt.

Die Vorabversion Odin Pre soll mit einem Dreh- und Zeigecontroller (3DoF) im Februar erscheinen und an Unternehmen vermarktet werden. Sie kostet 1.100 US-Dollar.

Eine Endverbraucher-Version mit vollwertigen VR-Controllern (6DOF) soll im Sommer 2019 erscheinen. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Das russische Startup Deus wird auf der CES eine SteamVR-kompatible VR-Brille mit dem Namen "Odin" vorstellen.

Odin: SteamVR-kompatible Brille mit eigenem Trackingsystem angekündigt