Youtube produzierte ein achtteilige Dokumentation über die KI-Revolution. Moderiert wird “The Age of A.I.” passend von Iron-Man-Darsteller Robert Downey Jr.

Deep Learning, Neuronale Netze, GANs. Den meisten Menschen sagen diese Begriffe nichts, obwohl die Technologie mehr und mehr unseren Alltag durchdringt.

Einen ersten, kurzweiligen Überblick über neueste KI-Entwicklungen ermöglicht nun Youtube mit der Dokuserie “The Age of A.I.”. Sie ist Teil der Youtube-Eigenproduktionen Youtube Originals und läuft im Lernkanal Youtube Learning.

Die ersten zwei Folgen sind ab sofort bei Youtube abrufbar. Wer Youtube Premium nutzt, hat zudem Zugriff auf Folge drei und vier. Youtube will bis zum 15. Januar jede Woche eine neue Folge veröffentlichen.

Digitale KI-Menschen und KI als Gesundheitshelferin

Die erste Folge ist übertitelt mit “Wie weit ist zu weit?” und handelt von Mark Sagar, dem Gründer und CEO des KI-Startups Soul Machines, das fotorealistische KI-Avatare für Unternehmen entwickelt. Die Folge zeigt, wie Soul Machines eine lebensechte digitale Kopie des Black-Eyed Peas-Frontmanns William Adams erschafft.

Die zweite Folge mit dem Titel “Heilung durch KI” beschäftigt sich mit KI-Anwendungen im Gesundheitswesen. Man lernt den früheren Football-Spieler Tim Shaw kennen, der an ALS erkrankte und Google bei der Entwicklung von Project Euphonia hilft, einer Spracherkennungs-KI für ALS-Patienten.

Die dritte Folge heißt “Mit KI einen besseren Menschen bauen” und handelt von KI-Technologien, die menschliche Fähigkeiten wiederherstellen oder erweitern. Die vierte Folge “Liebe, Kunst und Geschichten dekodiert” erforscht, wie Künstliche Intelligenz nach und nach menschliche Domänen erobert.

Die Dokumentation liegt in Englisch vor, man kann jedoch Untertitel einblenden.

Titelbild: Youtube

Ihr wollt mehr über Künstliche Intelligenz erfahren? Dann schaut in unsere KI-Einführungsartikel:

steady2

Der MIXED.de XR-Podcast #177

Jetzt reinhören: Facebook OS, Quest-Handtracking und VR-Kino | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.