Snap kauft KI-Start-up für bessere AR

Snap kauft KI-Start-up für bessere AR

Das KI-Start-up Arieal AI soll Snap zu besserer Augmented Reality verhelfen.

Snap verstärkt das eigene Team mit dem Personal von Arieal AI: Das Start-up wurde 2018 von ehemaligen Google- und Facebook-Forschern in London gegründet mit Fokus auf KI für Augmented Reality.

Die Webseite des Start-ups beschreibt KI-Technologie für die Simulation einer menschlichen 3D-Wahrnehmung in Echtzeit auf dem Smartphone. Sie soll „die nächste Generation“ Smartphone-AR ermöglichen.

___STEADY_PAYWALL___

In einem Demo-Video zeigt Arieal AI Ganzkörpertracking mittels Smartphone-Kamera und Edge Computing, das zum Beispiel für AR-Filter genutzt werden kann, die den ganzen Körper bedecken statt nur das Gesicht. Auf einem Smartphone mit Snapdragon 855-Prozessor soll der Effekt flüssig und batterieschonend mit 30 Bildern pro Sekunde laufen.

Besser als Apples ARKit?

Apples ARKit bietet ähnliche Technik, allerdings soll Ariel AIs Lösung robuster funktionieren und den Körper auch bei Drehungen noch verlässlich verfolgen. Als Anwendungsszenarien nennt Arieal die Modeindustrie, Sport- und Fitness-Analysen und visuelle Effekte.

Auch der umgekehrte Weg, also dass Menschen zu digitalen Figuren werden, soll möglich sein: In einer weiteren Demo zeigt das Start-up Tänzer, die gefilmt, dabei getrackt und dann mit KI-Technik als 3D-Modell rekonstruiert werden. Die 3D-Modelle können dann anschließend in beliebige virtuelle Umgebungen eingepflegt werden. Das könnte erleichtern, wie Entwickler 3D-Szenen kreieren.

Die zwölf Ingenieure von Arieal AI arbeiten seit Ende 2020 in Snaps Computer-Vision-Team in London. Dort sollen sie der Snapchat-App beibringen, die Umgebung durch die Kamera besser zu lesen und zu verstehen. Zur Übernahmesumme gibt es keine Informationen.

Via: Business Insider

Weiterlesen über Snap: