Die Objekterkennung von Microsofts KI-App “Seeing AI” soll blinden und sehbehinderten Menschen den Alltag erleichtern.

Im März stellte Microsoft eine neue Version der KI-App “Seeing AI” vor: Sie kann über die Smartphone-Kamera Objekte erkennen und diese beim Namen nennen oder sogar beschreiben.

Das funktioniert auch im Web: Tippt man auf ein Foto, analyisert die KI das Bild, zerlegt es seine Bestandteile und beschreibt diese, zum Beispiel Mensch, Hund, Wiese. Sogar das Aussehen von Menschen und Emotionen in ihren Gesichtern soll die KI beschreiben können.

Ob KI das Alter eines Menschen besser schätzen lernt als der Mensch selbst? Bild: Microsoft

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Erdanker, Deepfake-Videokonferenzen und Quest-2-Grafik | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.