Promethean unterstützt Videospiel-Designer mit einem KI-Assistenten, der automatisch Szenen zusammenstellt im Stil des Designers. Jetzt zeigt das Start-up neue Features und eine Virtual-Reality-Version.

2018 entwickelte Andrew Maximov, ehemaliger Artdirector bei Naughty Dog, die Idee für Promethean AI, ein KI-System für die Gestaltung virtueller Welten. Benannt ist Promethean AI nach dem Titanen Prometheus – Schöpfer und Beschützer der Menschheit.

Für Maximov ist KI ein entscheidender Schritt, um die ständig steigenden Produktionskosten für Videospiele im Zaum zu halten. 2017 sagte er Produktionskosten von bis zu 200 Millionen US-Dollar für Triple-AAA-Titel voraus. Studios müssten dann sieben Millionen Exemplare verkaufen, um profitabel zu sein. Diese gigantische finanzielle Hürde sei ein Katalysator für die Ausbeutung der Angestellten und fragwürdiges Spieldesign wie Lootboxen.

Die Promethean KI soll Videospiel-Designern Zeit einsparen, indem sie repetitive Aufgaben automatisiert und mit intelligenten Vorschlägen und schnellen Prototypen die Gestaltung unterstützt. Im November 2018 stellte das Team sein Produkt erstmals der Öffentlichkeit vor. Nun gibt Promethean einen Einblick in den aktuellen Status der Software und einen Ausblick auf neue Funktionen.

Automatischer Asset-Remixer

In der Promethean AI Keynote zeigt das Team zahlreiche Beispi…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.