Körpertracking via Webcam direkt im Browser.

Googles stellt eine neue Version der Bewegungserkennung PoseNet vor. Die KI kann beispielsweise über eine Webcam eine Pose in Echtzeit identifizieren und in Sekundenschnelle mit Posen auf Fotos in einer Datenbank abgleichen.

Google verspricht für PoseNet 2.0 eine deutlich akkuratere Bewegungserkennung. Sie kann auf eine einzelne Person im Bild oder mehrere Personen angewandt werden.

Ein kurzes Video zeigt die verbesserte Bewegungserkennung im Einsatz. Insbesondere bei Armen und Beinen funktioniert das neue ResNet-basierte Modell verlässlicher. Resnet ist eine Variante eines neuronalen Netzes.

Die Besonderheit bei PoseNet ist die einfache Anwendung: Die Software benötigt keine Spezialkameras oder teure Software. Sie läuft dank Tensorflow-Javascript-Unterstützung auf jedem halbwegs ordentlichen Rechner direkt im Browser. Wer eine Webcam mit dem PC verbunden hat, kann das neue Modell hier online testen.

Eingesetzt werden kann PoseNet laut Google beispielsweise für interaktive Installationen, die auf Körperbewegungen reagieren sollen, Augmented-Reality-Anwendungen, Animationen oder für Fitness-Apps. Die Software kann kostenlos bei Github heruntergeladen werden.

Weiterlesen über Künstliche Intelligenz:


MIXEDCAST #160: Ubsioft-VR, Kuro AR-Brille und Deepfake-App Zao | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.