Googles Pixel 4 könnte mit flotter KI-Assistenz und einer innovativen Radarsteuerung glänzen.

Ein geleaktes Werbevideo zeigt Googles kommendes Flaggschiff-Smartphone Pixel 4 im Einsatz. Unter anderem sieht man die Gestensteuerung mit Soli, Googles Radartechnologie, die seit Jahren in Entwicklung ist.

Das Radar erfasst Reflexionsmuster elektromagnetischer Wellen submillimetergenau, indem es eigene Wellen aussendet und dann misst, wie sie von einem Objekt zurückgeworfen werden. Das soll deutlich präziser funktionieren als zum Beispiel Gestensteuerung per Smartphone-Kamera.

Soli kann potenziell noch deutlich mehr: Die Mustererkennung in den Wellen ist so fein, dass sogar einzelne Objekte und deren Beschaffenheit wie Dichte, Form, Oberflächenstruktur und Gewicht identifziert werden können. Ob Soli beim Pixel 4 abseits der Gestensteuerung eine Rolle spielen könnte, ist noch nicht bekannt.

Soli sitzt auf der Vorderseite des Pixel 4. Bild: Google

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.