Die Automatisierung der Intelligenz wird laut Nvidia-Chef Jensen Huang die Welt verändern.

Künstliche Intelligenz ist für Nvidia längst zum Kerngeschäft geworden. Einerseits verkauft Nvidia Hardware für das KI-Training – und das mit den RTX-Grafikkarten sogar an Endverbraucher. Andererseits investiert Nvidia auch direkt in KI und entwickelt neue Arten von Computerprogrammen wie das KI-Upscaling DLSS, das fast im Alleingang die Computergrafik aufmischen könnte. Nvidia gehört zu den weltweit führenden KI-Unternehmen.

Nvidia-Chef Jensen Huang hat also zweifelsohne allein aus wirtschaftlichen Gründen ein großes Interesse daran, das Potenzial Künstlicher Intelligenz bei jeder Gelegenheit herauszustellen. Aber Huang hat auch inhaltliche Argumente, wenn er KI als “einen Wendepunkt für die Welt” bezeichnet.

Die “fundamentale Technologie” der Menschheit sei Intelligenz, erklärt Huang. Mit KI könne Intelligenz automatisiert und skaliert werden und die menschliche Intelligenz erweitern. “KI ist Software, die sich selbst schreibt, und sie schreibt Software, wie kein Mensch sie schreiben könnte. Sie ist unglaublich komplex”, sagt Huang zu Time.

Automatisierte Automatisierung

Geht es nach Huang, wird Künstliche Intelligenz “sämtliche große Industrien revolutionieren” in einem Ausmaß, wie es dem Smartphone in der Telekommunikationsbranche gelang. Ein ähnlicher Umbruch würde jetzt beispielsweise der Landwirtschaft, der Lebensmittelproduktion, dem Gesundheitswesen, der Produktion, der Logistik, der Kundenbetreuung und dem Transportwesen bevorstehen.

“Diese Branchen sind so komplex, dass kein Mensch die Software schreiben könnte, um sie zu verbessern”, sagt Huang. Künstliche Intelligenz könne jedoch die Software entwickeln, die für eine stärkere Automatisierung dieser Branchen notwendig sei. “Das Ziel von Software ist immer die Automatisierung. In den nächsten zehn Jahren sehen wir die Automatisierung der Automatisierung”, sagt Huang.

Schon im letzten Herbst stellte Huang das Potenzial Künstlicher Intelligenz mit markigen Worten heraus: “Alles wird KI sein”, sagte Huang, und meinte damit den flächendeckenden Einsatz von KI-Technologie in allen Lebensbereichen. Mit seiner Einschätzung steht Huang nicht allein da, auch Google-Chef Sundar Pichai bezeichnete KI in der Vergangenheit als eine der wichtigsten Entwicklungen der Menschheit, gar grundlegender als Feuer oder Elektrizität. Bill Gates geht davon aus, dass Menschen dank KI bald mehr Freizeit haben werden.

Quelle: Time | Titelbild: Nvidia

Weiterlesen über Künstliche Intelligenz:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.