MIXEDCAST #266: Künstliche Intelligenz in Deutschland – wo stehen wir?

MIXEDCAST #266: Künstliche Intelligenz in Deutschland – wo stehen wir?

Im MIXEDCAST #266 befassen wir uns mit dem Stand Künstlicher Intelligenz in Deutschland. Dafür haben wir uns Jörg Bienert vom deutschen KI-Bundesverband als Gast eingeladen.

Podcast: KI in Deutschland – was können wir schon und wo können wir besser werden?

Gerade eben steht es aus aktuellem Anlass mal wieder in sämtlichen Medien: Deutschland muss bei der Digitalisierung endlich voranmachen. So ziemlich alle Politiker:innen schreiben sich den digitalen Fortschritt groß auf die Fahne und in die Koalitionsverträge.

Doch während wir noch darüber debattieren, ob und wie schnell wir flächendeckend schnelles Internet liefern können, starten insbesondere die USA und China die nächste Phase der Digitalisierung: Künstliche Intelligenz.

Die mächtige Automatisierungstechnologie soll die Welt verändern und zeigt ihr Potenzial bereits in vielen Anwendungsszenarien, etwa bei der Generierung von Medien und Texten, in der Robotik, im autonomen Straßenverkehr oder bei der industriellen Datenanalyse.

Langfristig sollen sich KI-Systeme aus der derzeit engen Spezialisten-Nische befreien und in generelle KI-Systeme wachsen, die dann in vielen Bereichen flexibel einsetzbar wären. Was diese Systeme in Gesellschaft und Wirtschaft alles bewegen werden? Wahrscheinlich mehr, als wir uns heute vorstellen können.

KI-Podcast mit Jörg Bienert, Vorstandsvorsitzender des KI-Bundesverbands

Gemeinsam mit Jörg Bienert, Mitgründer und Vorstand des deutschen KI-Bundesverbands, sprechen wir über den Stand Künstlicher Intelligenz in Deutschland:

  • Was können wir schon bei KI – und wo können wir noch besser werden?
  • Was sind Deutschlands KI-Chancen im internationalen Wettbewerb?
  • Ist die im Vergleich zu den USA und China restriktive Datenschutzpolitik der EU ein Nachteil?
  • Was ist der Reiz riesiger KI-Modelle und warum benötigt die EU mit Gaia-X ein eigenes?
  • Sind gigantische Datenkonzerne wie Google und Facebook bei KI überhaupt noch einholbar?

Diese und viele weitere Fragen besprechen wir mit Jörg, der neben seiner Rolle beim KI-Bundesverband Gründer und Geschäftsführer der aiso-lab GmbH in Köln ist. Nach seinem Studium der technischen Informatik und mehreren Stationen in der IT-Branche gründete Jörg ParStream, ein Big-Data Startup mit Sitz im Silicon Valley, das 2015 von Cisco übernommen wurde. Aiso-lab bringt Künstliche Intelligenz in den deutschen Mittelstand und bietet Schulungen, Workshops und Projektumsetzung auf Basis von Deep Learning-Technologien an.

Bitte unterstütze unsere Arbeit

Vielen Dank!

Den MIXED.de-Podcast gibt es bei