Mit Epics Metahuman Creator könnte der Siegeszug realistischer Computermenschen beginnen. Das käme auch der Virtual Reality zugute.

Realistisch wirkende Menschen im Computer zu erschaffen: Das ist enorm teuer und zeitaufwendig. Weshalb es sich bislang auch nur große Studios leisten konnten, lebensechte digitale Charaktere für Filme und Videospiele zu kreieren. Mit dem Metahuman Creator will Epic das ändern: Mit diesem Tool können Nutzer künstliche Menschen binnen weniger Minuten erschaffen, anstatt Wochen oder Monate zu investieren.

Äußerlich wirkt der Metahuman Creator wie ein Charaktereditor in einem Videospiel: Man wählt aus einer Reihe voreingestellter Gesichter und passt dessen Merkmale mittels zahlreicher Parameter an. Breites Kinn, große Nase, dünne Lippen? Alles machbar.

Darüber hinaus stehen verschiedene Frisuren mit realistisch animiertem Haar, eine Vielzahl Körpertypen und diverse Kleidungsstücke zur Auswahl. Dank Cloud-Rendering und Epics Pixel Streaming-Technologie werden Charaktere selbst auf langsamen Rechnern in einem beeindruckenden Detailgrad dargestellt: Man sieht selbst Poren und einzelne Härchen.

Entspricht das digitale Gegenüber den eigenen Vorstellungen, kann man dessen Eigenschaften herunterladen und in der Unreal Engine oder anderen Programmen weiterverarbeiten.


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.