Die Web-App Unscreen erlaubt ab sofort das automatische Entfernen von Hintergründen in Videos, kostenlos und mit einem Klick direkt im Browser.

Kabetec VR-Brille

Der Webdienst soll in erster Linie die Erstellung von Gifs und Internetmemen erleichtern. Nutzer gehen auf die Webseite Unscreen, laden ein Video in den Formaten Mp4, Mov, Webm, Ogg oder Gif hoch und starten das automatische Freistellen.

Das von einer KI nachbearbeitete Video kann man als Gif, als animierte Png-Datei oder als Archiv aus einzelnen Pngs herunterladen. Mp4 oder andere Videoformate werden nicht unterstützt. Hier hilft nur das Konvertieren des Formats mittels eines anderes Webdiensts.

Upgrade für professionelle Nutzer in Arbeit

Die Größe, Länge und Auflösung der hochgeladenen Videos spielt keine Rolle, allerdings werden immer nur die ersten fünf Sekunden bearbeitet und das Freistellen dauert bei großen oder hochauflösenden Dateien länger.

Das Wiener Unternehmen Kaleido AI will in Zukunft eine kostenpflichtige Pro-Version des Diensts anbieten, die wasserzeichenfreie Full HD-Videos in voller Länge generiert und die Möglichkeit bietet, Videos in Formaten wie Mp4 herunterzuladen. Wer bei Erscheinen benachrichtigt werden möchte, kann sich für einen Newsletter anmelden.

Von Bildern zu Videos

Kaleido AI entwickelte zuvor den Webdienst Remove.bg, der Personen auf Porträtfotos erkennt und in Sekundenschnelle vom Hintergrund trennt. Damit sollte der zeitaufwendige manuelle Prozess des Freistellens abgekürzt werden, sodass sich Hobby-Fotografen und Grafiker auf andere Aufgaben konzentrieren können.

Mit Unscreen geht das Unternehmen einen Schritt weiter und bietet einen ähnlichen Service für Videos an. Laut Geschäftsleiter Benjamin Groessing basiert Unscreen auf der gleichen Technologie wie Remove.bg, wurde jedoch um Einzelbilder-übergreifende KI-Berechnungen erweitert. “Dadurch erreichen wir zeitliche Konsistenz, also dass Artefakte wie Flackern minimiert werden und ein flüssiges Video generiert wird”, sagt uns Groessing.

Titelbild: Kaleido AI

Weiterlesen über KI in der Bildbearbeitung:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Intels VR-Linsen, Apples Tech-Brille und KI-Demokratie | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.