Das Pentagon legt seine Pläne zur militärischen Nutzung Künstlicher Intelligenz vor.

2017 verkündete China die eigene KI-Strategie und investiert einem Bericht zufolge Dutzende Milliarden US-Dollar in Künstliche Intelligenz – auch in die militärische Nutzung. Das US-Verteidigungsministerium hat jetzt ebenfalls ein Strategiepapier vorgelegt, das unter anderem den Einsatz von KI im Kampf beschreibt.

KI-Unterstützung für Kernaufgaben im Militär

KI-Systeme sollen im gesamten Militär zum Einsatz kommen: Nachrichtendienste sollen mit KI effizienter Aufklärungsarbeit leisten, Kommandeure mit KI-gestützter Entscheidungsfindung bessere Befehle erteilen.

Automatische Gefahrenerkennung soll die Sicherheit der Ausrüstung erhöhen, zum Beispiel bei Flugzeugen oder Schiffen. Ziel sei es, die Risiken für Militärs und Zivilisten zu minimieren.

Auch die Logistik bekommt einen KI-Boost: Vorausschauende Wartung und automatisierte Geschäftsprozesse sollen alltägliche Prozesse effizienter gestalten.

Partnerschaft mit Privatsektor und Alliierten

Das Verteidigungsministerium fordert eine starke Kooperation zwischen Staat, KI-Firmen und Alliierten. Gemeinsam sollen neue KI-Anwendungen entwickelt und Antworten auf drängende Regulierungsfragen gefunden werden.

Diese Anwendungen sollen außerhalb der Kriegsführung für humanitäre Unterstützung und Katastrophenhilfe zum Einsatz kommen.

KI-Trainingsprogramme sollen Führungsrolle sichern

Das Verteidigungsministerium will der schnellen Fortentwicklung von KI-Technologie mit einer Talent- und Bildungsoffensive begegnen. KI-Experten sollen re…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.