Neben Googles neuer Assistant-Version kündigte Google-Chef Sundar Pichai kürzlich weitere KI-Innovationen an: Überall-Untertitel mit integrierter Übersetzungsfunktion sowie vorurteilsfreie KIs.

Googles Live Captions rollen mit Androids nächster Version Q aus. Wer schon einmal auf YouTube Untertitel genutzt hat, kennt die Idee: Eine Spracherkennungs-KI generiert automatisch passende Untertitel, bei Bedarf inklusive Übersetzung.

Neu ist, dass es diese Live-Untertitel jetzt außerhalb von YouTube gibt: Egal, was ihr auf eurem Smartphone abspielt, über den Android-Lautstärkeregler können ab Android Q jederzeit Untertitel aktiviert werden.

Google sei es gelungen, diesen vorher zwei Gigabyte großen Algorithmus auf 80 Megabyte zu schrumpfen, sagt Googles Stephanie Cuthbertson. Wie der neue Assistant läuft Live Captions daher lokal auf dem Smartphone. Eine Datenverbindung ist nicht nötig. Das schont Datenverbrauch und Privatsphäre.



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.