Bye Bye Menschheit mit der Bye Bye Kamera: Die iOS-App entfernt Menschen aus Bildern.

Künstliche Intelligenz kann Pixel lesen und verändern wie Menschen Texte. Verpackt man so eine Pixel-KI nun in eine App, kann sie eigentlich aufwendige Bildbearbeitungsprozesse jedermann zugänglich machen.

Beispiele dafür gibt es viele, zwei sind die Webseiten thispersondoesnotexist, auf der man per Mausklick erfundene Porträts generieren kann, und remove.bg, die Personen erkennt und sie vom Hintergrund trennt.

Eben diesen Trick beherrscht auch die Kamera-App “Bye Bye Camera”. Nur eben umgekehrt: Anstatt den Hintergrund eines Bildes zu löschen, entfernt die KI alle Personen im Bild. Ein Traum für alle Urlaubsfotografen, die gerne touristisch erschlossene Gebiete besuchen.

Hätte sie keine Sandalen angezogen, hätte sie vielleicht im Bild bleiben dürfen. Bild: Bye Bye Camera

Hätte sie mal keine Sandalen angezogen … So ergötzen wir uns am natürlichen Grün des Busches. Den eigentlich nicht fotografierten Teil des Busches denkt sich die KI einfach aus anhand ihres Trainingsmaterials. Bild: Bye Bye Camera

Entwickelt wurde die Kamera-App von einem russischen Dreiergespann. Die Konnotation ist eine künstlerische: Einer der Entwickler bezeichnet die Kamera als Vorgeschmack auf die “Nach-Mensch-Ära”, in der komplexe Programme menschliche Arbeit ersetzen und “womöglich sogar die menschliche Rasse”. Außerdem verhindere sie eitle Selfies.

Ihn interessiere die Frage, was ein Mensch aus der Perspektive einer Künstlichen Intelligenz sei. Bei der Kamera-App wohl nicht mehr als ein Pixelhaufen, der anderen Pixelhaufen aus Trainingsdaten ähnele. “Aber wer beschreibt diese Daten, die eine Person definieren?”

Der Mensch reißt das Tier mit ins Nichts der KI. Ein Symbolbild für die Zukunft - oder nur ein misslungener Kameratrick? Bild: Bye Bye Camera

Der Mensch reißt das Tier mit ins Nichts der KI. Ein Symbolbild für die Zukunft – oder nur ein mittelmäßiger Kameratrick? Bild: Bye Bye Camera

Die Bild-KI kann zwischen Mensch und Tier unterscheiden. Menschen gelingt das nicht immer. Bild: Bye Bye Camera

Die Bild-KI kann zwischen Mensch und Tier unterscheiden. Bild: Bye Bye Camera

Technisch ist die App eine Kombination aus der Bilderkennungssoftware “Yolo” und einem auf Hintergrunderkennung optimierten neuronalen Netz.

Bye Bye Camera kann für drei US-Dollar in Apples App Store heruntergeladen werden.

Via: Artnome; Bilder: ByeBye Camera

Weiterlesen über KI-Kunst:


MIXEDCAST #160: Ubsioft-VR, Kuro AR-Brille und Deepfake-App Zao | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.