Die grazilen Gangnam-Style-Bewegungen überfordern die Bildanalysekompetenz Künstlicher Intelligenz zwar noch. Dafür funktionieren andere akrobatische Bewegungen beeindruckend gut.

KI-Forscher der Universität Kalifornien, Berkeley, stellen ein KI-System vor, das Bewegungsabläufe anhand von Videos lernen und auf digitale Charaktere übertragen kann. Das spart die Investition in teure Motion-Capture-Hardware.

Außerdem entspricht es dem menschlichen Lernen: Auch wir schauen uns Vieles einfach bei anderen Menschen ab. Über 20 akrobatische Bewegungen wie Saltos, Handstand oder Radschlag lernte das KI-System anhand von YouTube-Videos.

GIF | akrobatische ki still tmp

Zunächst analysiert die KI die Posen im Video und konstruiert daraus eine animierte Referenzbewegung. Ein simulierter Charakter versucht dann, diese Referenzbewegung nachzuahmen.

Für jeden Versuch, der näher dran ist an der Referenzbewegung, wird die KI belohnt. So wird der Bewegungsablauf nach und nach immer glaubhafter, bis die Referenz irgendwann erreicht ist. Training eben.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Half-Life: Alyx ohne Spoiler | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.