Forscher der Universität Carnegie Mellon haben eine KI entwickelt, die einfache Textbeschreibungen in Animationen umwandelt.

Die Künstliche Intelligenz “Joint Language-to-Pose” verarbeitet Beschreibungen wie “eine Person läuft vorwärts” oder “eine Person geht vier Schritte zurück” in Animationen.

Diese Animation besteht aus einer Reihe aufeinanderfolgender Strichfiguren, deren Gliedmaßen und Gelenke entsprechend der im Text beschriebenen Bewegungen angeordnet sind. Solche Figuren sind häufig die Grundlage von CGI-Charakteren in Filmen oder Videospielen.

Language2Pose-1

Die KI verarbeitet Beschreibungen und setzt aus ihnen die passende Strichmännchenanimation zusammen. Bild: Ahuja et al.

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: So steht es um VR-Gaming | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.