Intels “Neural Compute Stick 2” ist ein neuronales Netzwerk für den USB-Eingang. Der Stick kostet 100 US-Dollar und soll achtmal schneller rechnen als das Vorgängermodell.

Der Neural Compute Stick 2 (NS2) ist ein KI-Mikrorechner auf Basis des Myriad-X-Chips, der vom Startup Movidius entwickelt wurde. Intel kaufte Movidius im September 2016 auf.

Der X-Chip ist optimiert auf maschinelles Sehen und Deep-Learning-Berechnungen. Er ist klein und energiesparend und eignet sich daher besonders gut für mobile Endgeräte.

Der mit dem X-Chip ausgerüstete Stick soll über 16 Kerne hinweg bis zu eine Billion Befehle pro Sekunde verarbeiten können bei einem maximalen Rechenaufwand von bis zu vier Teraflops. Beim maschinellen Sehen können synchron zwei 720p-Videostreams verarbeitet werden.

Der Stick wird über USB-3.0-Type-A mit dem PC verbunden. Er unterstützt die bekannten KI-Frameworks TensorFlow sowie Caffe und läuft unter Ubuntu 16.04.3 LTS (64 Bit), CentOS 7.4 (64 Bit) und Windows 10 (64 Bit).

Der NS2-Stick ist laut Intel achtmal schneller als das Vorgängermodell, das noch auf dem Myriad-2-Chip basierte. Der Myriad-2-Chip steckt beispielsweise in Googles Clip Camera, der Überwachungskamera DeepGaze oder der bekannten Drohne DJI Phantom 4.

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.