Huawei spendiert der eigenen Smartphone- und PC-VR-Brille “VR Glass” ein neues Raumtracking-Modul. Die Brille läuft auch mit SteamVR-Anwendungen.

Im letzten Herbst stellte Huawei eine schlanke VR-Brille vor, die mit dem Smartphone oder PC verbunden werden muss. Allerdings erfasste die Brille standardmäßig nur die Drehung und Neigung des Kopfes – in die Tiefe des Raumes konnte sich der Brillenträger nicht bewegen, was die Anwendungsszenarien im Grunde auf gefilmte 360-Grad-Videos begrenzt. Ein Raumtracking-System der Firma Nolo konnte ergänzend hinzugekauft werden.

Auf der VR World Conference, die vergangene Woche in der chinesischen Stadt Nanchang stattfand, stellte Huawei nun ein neue Modell der Brille mit integriertem Raumtracking vor: Die Hardware an sich scheint anhand der Bilder unverändert zu sein zur Vorgängerbrille. Beim Design setzt Huawei wie gehabt auf ein Skibrillen-artiges Gehäuse.

Neu ist jedoch die Kameraleiste, die am oberen Brillenrand sitzt. Sie wird für das Raumtracking benötigt. Die Technologie kommt vom 2014 gegründeten chinesischen Tracking Start-up Camsense.

Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.