logoUPDATE

Gründer von Deepmind und Linkedin versprechen neues Interface-Zeitalter

Gründer von Deepmind und Linkedin versprechen neues Interface-Zeitalter

Update vom 17. Mai:

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Inflection AI hat eine Investitionsrunde über 225 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Das geht aus Unterlagen der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hervor. Die Investoren sind nicht bekannt.

Seit der Enthüllung des Start-ups Anfang März sollen die KI-Forscher Heinrich Kuttler von Meta AI und Maarten Bosma sowie Rewon Child, früher bei Google Brain, bei Inflection AI eingestiegen sein. Der Google-Produktmanager Joe Fenton soll das Geschäftsmodell von Inflection AI mitentwickeln.

Via: CNBC / Techcrunch

Artikel vom 9. März 2022:

Deepmind- und Linkedin-Gründer versprechen neues Interface-Zeitalter

Der Linkedin-Gründer Reid Hoffman möchte gemeinsam mit dem Deepmind-Mitgründer Mustafa Suleyman ein besonders prestigeträchtiges Feld der Künstlichen Intelligenz erschließen: Gespräche mit Computern.

Der 13. Juni 2016 war für Linkedin-Gründer Reid Hoffmann ein besonderer Tag: Damals verkündete Microsoft die Übernahme von Linkedin für 26,2 Milliarden US-Dollar, die bis dato größte Übernahme in der Firmengeschichte der Redmonder. Sie wurde erst kürzlich durch die Activsion-Blizzard-Übernahme überboten.

Empfohlener Beitrag

Andrew_Boswort_mit_VR_Brillen_Prototyp
Meta Quest 3: Diese neuen Tech-Features kommen
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Mit Computern sprechen: Inflection AI will ein neues Interface-Zeitalter starten

Den damals schon steinreichen Hoffmann katapultierte die Übernahme endgültig in die Liga der Superreichen. Sein persönliches Vermögen wird auf mehr als zwei Milliarden US-Dollar geschätzt. Geld, das er mit seinem Risikokapitalunternehmen Greylock in neue Geschäftsideen anlegt.

Gemeinsam mit dem Deepmind-Gründer Mustafa Suleyman und dem ehemaligen Deepmind-Forscher Karén Simonyan gründet Hoffmann das KI-Start-up Inflection AI. Künstliche Intelligenz sei „eine der transformativen Technologien unserer Zeit“, begründet Hoffmann die Investition.

Inflection AI fokussiert sich auf die Generierung und das Verständnis natürlicher Sprache. Menschen sollen mit Computern sprechen und ihnen komplexe Aufgaben zuweisen können, ohne Code zu lernen. Alexa auf Steroiden, sozusagen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Suleyman verabschiedete sich zuvor im August 2019 bei Deepmind und im Januar 2022 bei Google, unter anderem nach Beschwerden über seinen aggressiven Management-Stil. Er wird CEO von Inflection AI.

Der KI-Forscher Simonyan spielte laut Suleyman eine Schlüsselrolle beim Deep Learning für Deempinds KI-Systeme AlphaZero, AlphaFold, WaveNet und BigGAN. Simonyan ist Mit-Gründer und Chef-Wissenschaftler bei Inflection AI.

Sprach-KI „kurz vor menschlichem Niveau“

Für Suleyman steht Sprach-KI kurz vor einem Traum der KI-Forschung: Sprachgenerierung auf menschlichem Niveau.

„Schon bald werden wir in der Lage sein, unsere Gedanken und Ideen an Computer weiterzugeben, und zwar in der gleichen natürlichen Sprache, die wir auch in der Kommunikation mit Menschen verwenden. Mit der Zeit werden diese neuen Sprachfähigkeiten das digitale Erlebnis revolutionieren“, schreibt Suleyman.

Sein Start-up sieht Suleyman gut aufgestellt im Wettrennen mit Tech-Giganten wie Google oder Microsoft. Selbst bei großen Unternehmen würden verhältnismäßig kleine Teams an Sprach-KI-Modellen arbeiten. Inflection AI könne im Vergleich schneller und dynamischer agieren.

Suleyman rechnet in den nächsten fünf Jahren mit einem Durchbruch, der dann „eine ganze Reihe neuer Möglichkeiten im Produktbereich“ eröffnen soll. Für welche Zielgruppe Inflection AI Produkte entwickelt, wann sie erscheinen und was sie kosten, ist noch nicht bekannt.

KI und Sprache: Stand der Dinge

Einen umfassenden Überblick zum Stand der Dinge im Forschungsfeld KI und Sprache könnt ihr in unserem aktuellen KI-Podcast DEEP MINDS nachhören und ansehen: Max und ich haben mit dem KI-Forscher Sebastian Riedel von Meta AI über Natural Language Processing und Anwendungsszenarien gesprochen.

Den DEEP MINDS KI-Podcast gibt es bei: YouTubeSpotifyAppleSoundcloudAmazon MusicGoogle Podcasts oder per RSS Feed.

Weiterlesen über Künstliche Intelligenz:

Quellen: Greylock, Inflection AI, CNBC

Empfohlene Beiträge