Google mischt Mensch und Maschine anders als erwartet.

Seit März rollt Google im großen Stil die Telefon-KI “Duplex” in den USA aus. Sie ruft im Auftrag des Smartphone-Besitzers Restaurants an und reserviert einen Tisch.

Die Besonderheit: Der Klang der Computerstimme ist von einem menschlichen Anrufer kaum mehr zu unterscheiden – vorausgesetzt, es ist tatsächlich der Computer, der anruft.

Gegenüber der New York Times bestätigt Google jetzt, dass rund 25 Prozent der Duplex-Anrufe von Angestellten eines Callcenters durchgeführt werden. 15 Prozent der KI-Anrufe werden später von einem Menschen übernommen.

Laut Google wird anhand einer Reihe von Signalen entschieden, ob der Anruf von der Maschine oder von einem Menschen durchgeführt wird, beispielsweise wenn unklar ist, ob das Restaurant überhaupt Reservierungen annimmt.

Der Mensch als Datenpool

Bei Tests der NYT-Redakteure Brian X. Chen und Cade Metz wurden drei von vier erfolgreichen Reservierungen von Menschen durchgeführt. Ihr Fazit: Duplex funktioniert und ist eindrucksvoll – aber wird zurzeit hauptsächlich von Menschen bedient.

Laut Googles Nick Fox, verantwortlich für den Google Assistant, sollen nach und nach immer weniger Dup…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: MR-Brille Lynx und Learntec 2020 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.