Man soll vorsichtshalber dennoch pünktlich am Flughafen sein.

Anfang des Jahres stellte Google erstmals einen neuen Vorhersagealgorithmus vor, der mit einer Genauigkeit von 80 Prozent vorhersehen kann, ob das Flugzeug pünktlich oder verspätet startet.

Wie das geht? Wie immer bei KI: durch Mustererkennung. Für die Prognose untersucht der Algorithmus in historischen Daten zu verspäteten Abflügen Faktoren wie Wetter, Ort und Ankunftszeit des Fliegers und vergleicht sie mit aktuellen Flugdaten am Reisetag.

Im Januar 2018 wurde die Funktion erstmals für Google Flight eingeführt, damals noch mit einer Genauigkeit von 80 Prozent. Mittlerweile soll die Erfolgsquote für eine korrekte Vorhersage bei 85 Prozent liegen.

Jetzt wird die Flugverspätungsprognose als neue Funktion in den Google Assistant eingebunden. Der weist Nutzer eigenständig auf Verspätungen hin oder reagiert auf eine entsprechende Nachfrage wie “Kommt mein Flug pünktlich?”. Bei einer Verspätung soll der Assistant den Grund für die mögliche Verspätung nennen – eine pünktliche Anreise empfiehlt er in jedem Fall.


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen