Das US-Startup Determined AI arbeitet an einer Software-Infrastruktur, die die Entwicklung von KI-Modellen für Unternehmen vereinfachen soll. Google fördert das Startup mit elf Millionen US-Dollar.

Bislang hätten nur Techgrößen wie Facebook, Google, Apple und Microsoft die nötige Infrastruktur gehabt, um fortschrittliche KI-Modelle für Anwendungen wie selbstfahrende Autos und Spracherkennung zu entwickeln, sagt der Startup-CEO Evan Sparks gegenüber Techcrunch.

Mit der Deep-Learning-Plattform des Startups soll sich das ändern: Sie bietet Werkzeuge, mit denen Unternehmen Rechenressourcen verwalten und Arbeitsprozesse automatisieren können. Dies wiederum soll die Entwicklung von KI-Modellen vereinfachen und beschleunigen.

Große Kosteneinsparungen

Zur Zielgruppe gehören Unternehmen, die KI-Frameworks wie Google Tensorflow nutzen und auf eigene Rechenzentren statt Cloudlösungen von Google und Amazon zurückgreifen. Mit Determined AIs Plattform sollen die Kosten für die Entwicklung und das Training neuronaler Netze um das Fünf- bis Zehnfache fallen.

Die Software gründe auf jahrelanger Forschung des an der University of California, Berkeley situierten Forschungslabors Amplab. Gegründet wurde das Unternehmen im Juni 2017 von Evan Sparks, Neil Conway und Ameet Talwalkari. Damals erhielt das Startup eine Startfinanzierung über 2,6 Millionen US-Dollar.

Mit dem zusätzlichen Google-Kapital will das Unternehmen sein Team ausbauen und die Entwicklung der KI-Plattform beschleunigen. Derzeit hat das Startup 16 Angestellte.

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Internetseite.

Mehr lesen über Künstliche Intelligenz:


VRODO heißt jetzt MIXED: Alle Infos
MIXED-Podcast #134: Nintendo VR-Kit und VR-Flatrates | Alle Folgen